Gastgeber Italien räumte auch am Beginn des dritten Tages der Leichtathletik-EM in Rom ab.

Yemaneberhan Crippa führte bei den Männern einen Doppelsieg an. Deutschland schrieb ebenfalls mehrfach in den Medaillenrängen an.

Männer-Halbmarathon: Thriller bis zum letzten Meter

In einem hochspannenden Männer-Rennen bildete sich gegen Ende des Rennens an der Spitze eine Dreiergruppe aus Yemaneberhan Crippa und dem deutschen Duo Amanal Petros und Samuel Fitwi Sibhaut. Während der Italiener Pietro Riva und der Israeli Maru Teferi in der Endphase sogar die Lücke auf das Trio schließen konnten, musste Fitwi Sibhatu etwa einem Kilometer vor dem Ziel als Erster abreisen lassen. Eingangs der Stadionrunde setzten sich Crippa und Petros ab. Crippa löste sich auf der Stadionrunde erfolgreich von Petros. Der wiederum wurde auf der Zielgeraden noch von Riva abgefangen.https://vg07.met.vgwort.de/na/af11739cd9964750aba3d36571c2a7ab

Fast ausschließlich eingebürgerte Läufer in den Top 10

Mit einem neuen Meisterschaftsrekord von 1:01:03 Stunden führte Crippa einen Doppelsieg vor Riva (1:01:04 Stunden) an. Bronze sicherte sich Petros (1:01:07 Stunden) vor Teferi (1:01:10 Stunden) und Fitwi, der mit 1:01:17 Stunden sogar Bestzeit lief. Für Crippa war es nach Gold bei der EM 2022 in München über die 10.000 Meter der zweite Titel auf kontinentaler Ebene. Gastgeber Italien hält bei dieser EM bei mittlerweile sieben Goldmedaillen.

Unter den Top 5 war Riva der einzige nicht aus Afrika stammende Läufer. In den Top 10 gab es lediglich zwei gebürtige Europäer.

Weitere Bronze-Medaille für Deutschlands Männer

Gold in der Teamwertung holte ebenfalls Italien, die fünf Läufer in den Top 10 platzieren konnten. Silber sicherte sich Israel mit drei Läufern in den Top 9 vor Deutschland mit Petros, Fitwi, Filimon Abraham (1:03:09 Stunden / 22.), Marathon-Europameister Richard Ringer (1:03:53 Stunden / 28.), Simon Boch (1:04:16 Stunden / 31.) und Hendrik Pfeiffer (1:04:32 Stunden / 34.) jubelte über Bronze knapp vor Spanien.

Bester Österreicher war Debütant Timo Hinterndorfer auf Platz 32 in 1:04:27 Stunden. Andreas Vojta (1:05:38 Stunden / 42.), Peter Herzog (1:06:07 Stunden / 49.), Mario Bauernfeind (1:08:03 Stunden / 54.) und Dominik Stadlmann (1:09:03 Stunden / 57. und letzter Finisher) blieben unter ihren Möglichkeiten.

Frauen-Halbmarathon: Grøvdal triumphiert nach Vorbelastung

Bei den Frauen triumphierte die norwegische Mitfavoritin Karoline Bjerkeli Grøvdal, obwohl diese erst am Freitag Abend im 5.000-Meter-Rennen Silber holte. Die Norwegerin siegte nach 1:08:09 Stunden (Meisterschaftsrekord) überlegen vor der Rumänin Joan Chelimo Melly (1:08:55 Stunden) und der Britin Calli Hauger-Thackery (1:08:58 Stunden).

Deutschlands Team läuft zu Silber

Deutschlands Vize-Weltmeisterin Melat Yisak Kejeta verpasste nach 1:09:42 Stunden auf Platz 5 die Medaillenränge. Dafür sicherte sich Kejeta in der Teamwertung hinter Großbritannien und vor Spanien Silber.

Ein starkes deutsches Mannschaftsresultat komplettierten Domenika Mayer (1:10:49 Stunden / 11.), Esther Pfeiffer (1:11:28 Stunden / 18.), Fabienne Königstein (1:11:34 Stunden / 20.) und Katharina Steinruck (1:12.48 Stunden / 37.). Die Österreicherin Julia Mayer war nach 1:12:40 Stunden auf Platz 36 und damit im Mittelfeld der 69 Starterinnen positioniert. Die Schweizerin Fabienne Schlumpf schaffte nach 1:10:01 Stunden als Siebente den Sprung in die Top 10.

Alle wichtigen Informationen zur Leichtathletik-EM 2024 in Italien:


Kommentar schreiben

Senden

Weitere interessante Themen

 
 

Event-Tipps [Promotion]

  22.06.2024
     Austria eXtreme Triathlon
  23.06.2024
     Hofer Trail Lauffestival
  28.06 + 29.06.2024
     Kaiserkrone
  29.06 + 07.09.2024
     Spartan St. Pölten & Kaprun
  30.06.2024
     EWR-Triathlon Lampertheim
  05.07.2024
     Stadtlauf Saarburg
  07.07.2024
     Gletschermarathon Pitztal
  07.07.2024
     Großglockner Mountain Run
  12.07.2024
     Frohnauer Stundenlauf
  13.07.2024
     Obertauern Trailrun Summit
  13.07.2024
     Paznaun Ischgl Ultra Trail
  13.07.2024
     Werbellinsee Triathlon
  20.07 - 28.07.2024
     Montreux Trail Festival
  21.07.2024
     Mey Generalbau Triathlon Tübingen
  01.08 - 03.08.2024
     KAT100 by UTMB
  11.08.2024
     Halle Triathlon & DM Swim & Run
  11.08.2024
     Nordschwarzwald Triathlon
  11.08.2024
     Thiersee Triathlon
  18.08.2024
     DATAGROUP Triathlon Nürnberg
  24.08.2024
     Red Castle Run
  25.08.2024
     Otterndorfer Volksbank-Triathlon
  25.08.2024
     Seeuferlauf
  25.08.2024
     Kärnten Läuft
  25.08.2024
     Kallinchen Triathlon
  06.09 - 08.09.2024
     Adidas Terrex Infinite Trails
  07.09.2024
     Fehmarn-Marathon
  08.09.2024
     Münster Marathon
  14.09.2024
     Towerrun Mainz
  14.09.2024
     LE-Laufevent
  14.09.2024
     Steirischer Apfel-Land Lauf
  15.09.2024
     The Muddy Älbler
  21.09.2024
     Sternsteintrail
  06.04 - 21.09.2024
     Buckltour
  28.09.2024
     Kärnten Marathon
  03.10.2024
     Berlin-Marsch
  05.10.2024
     Hitthaller Cityrun Trofaiach
  05.10.2024
     Krebsforschungslauf
  05.10.2024
     Höhenstraßenlauf
  06.10.2024
     4KellergassenLauf
  13.04 - 12.10.2024
     Weinviertler Laufcup
  13.10.2024
     3-Länder-Marathon
  13.10.2024
     Graz Marathon
  20.10.2024
     Wolfgangseelauf
  27.10.2024
     Röntgenlauf
  09.11.2024
     Kyburglauf
  16.11.2024
     Jaidhofer Leopoldilauf
  01.12.2024
     Steinhölzlilauf
  08.12.2024
     Klosterneuburger Adventlauf
      12.000 weitere Events anzeigen

 DasE-Book Trainingspläne für Läufer

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 

Weitere Themen

Bestzeit-Club
Blogheim.at Logo