Anti Corona Run

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Beim internationalen Hallen-Meeting in Wien haben gleich zwei Österreicher das Limit für die Hallen-Europameisterschaften 2021 in Torun (Polen) erbracht.

Karin Strametz lief über die 60 Meter Hürden das Limit, Markus Fuchs gelang selbiges im 60-Meter-Sprint. Einen Tag zuvor hatte sich bereits Beate Schrott über die 60 Meter Hürden für die Hallen-Europameisterschaften qualifiziert.

Strametz folgt auf Schrott

Während Beate Schrott am Vortag mit 8,22 Sekunden drei Hundertstel unter der geforderten Norm blieb, konnte Karin Strametz die ÖLV-Saisonbestleistung noch einmal um zwei Hundertstel steigen. Nach 8,24 Sekunden im ersten Lauf steigerte sich die Steirerin im 2. Lauf auf 8,20 Sekunden: "Ich bin froh, dass die Zeiten zum Saisoneinstieg gleich so gut sind und habe mich stark gefühlt. Der erste Lauf war technisch etwas besser, aber beide waren ok. Ich möchte mich nun einfach von Lauf zu Lauf weiter steigern und freue mich auf die Hallen-EM", sagte die 22-Jährige.

Fuchs nach Strapazen mit Limit

Fast zu erwarten war die Limiterbringung von Markus Fuchs. Der Niederösterreicher wollte eigentlich bei einem Meeting in Düsseldorf starten, steckte aber in Wien am Flughafen fest. Kurzfristig bekam er einen Startplatz in Wien, wo er mit 6,75 Sekunden und 6,73 Sekunden unter der Norm von 6,77 Sekunden bleib. Beinahe wäre mit dem Alexander Penzenstadler ein zweiter Österreicher das Limit gelaufen. Der Welser verpasste mit 6,80 Sekunden die Norm um nur drei Hundertstel.

Weltrekord bei den Damen

Über die 60 Meter Hürden gelang zudem Enzo Diessl ein neuer Österreichischer U18-Rekord. Mit 7,73 Sekunden blieb der Steirer um satte 14 Hundertstel unter dem bisherigen Rekord von Sebastian Kapferer. Aus internationaler Sicht sorgte die Britin Keely Hodgkinson für das große Highlight in Wien. Ihr gelang über die 800 Meter ein neuer U20-Weltrekord. Mit 1:59,03 Minuten pulverisierte Hodgkinson die bisherige Bestmarke der Äthiopierin Meskerem Legesse um genau zwei Sekunden.

Dazu passend:

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo