Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Zu einem völlig kuriosen Vorfall kam es bei einer großen Laufveranstaltung in Oberösterreich.

Ein stark alkoholisierter Autofahrer fuhr beim Mondseehaus Halbmarathon während der Veranstaltung mit seinem Auto in den Zielbereich der Veranstaltung.

Verletzt wurde bei dieser Irrfahrt zum Glück niemand. Doch der Fahrer gefährdete dabei viele Läufer, die zu diesem Zeitpunkt auf der Strecke waren. Der Fahrer konnte vor Ort erst von der Polizei gestoppt werden.

Der Vorfall ereignete sich gegen Ende der Laufveranstaltung, als noch einige Läufer über die Ziellinie des Halbmarathons liefen. Wie aus dem Nichts befand sich der 28-jähirge Alkolenker mit dem Auto auf der Laufstrecke. Er ignorierte sowohl die Verbotsschilder und auch die Straßensperren. Die Polizei konnte nach einer kurzen Verfolgungsjagd den Fahrer stoppen.

Der Alkotest ermittelte einen Promille-Wert von 1,84. Dem Fahrer wurde der Führerschein abgenommen. Nun muss er mit einer Anzeige rechnen.

Gleich weiterlesen:


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Sowas kann ordentlich ins Auge gehen. Vor einem Monat starb ja mal ein New York eine Frau, als ein völlig betrunkener viele Menschen umgefahren hat
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo