Virtual Run Challenge

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die mittlerweile 94 Jahre alte Harriette Thompson sollte uns allen ein Vorbild sein.

Obwohl sie erst mit 76 Jahren zu Laufen begann, hat sie in den letzten zwei Jahrzehnten trotz teilweiser schwerer Krankheiten viele Marathons absolviert.

In einem Alter, in dem viele mit dem Sport längst aufgehört haben und ihren Ruhestand passiv genießen, hat Harriette erst die Lust zum Sport bekommen. Mit 76 Jahren startete sie ihre späte Laufkarriere, die ihr in den letzten Jahren trotz vieler gesundheitlicher Rückschläge viele auch unglaubliche Höhepunkte gebracht hat.

Alleine beim San Diego Rock ’n’ Roll Marathon nahm sie 17 Mal teil. Ihre Marathonbestzeit liegt bei sieben Stunden und sieben Minuten. In den letzten Jahren hat sie gleich mehrfach den Krebs besiegt. Sowohl Hautkrebs als auch Rachenkrebs überlebte sie erfolgreich. Von 2015 bis in das Frühjahr 2017 musste sie zudem aufgrund einer Bein-Operation auf das Laufen verzichten. Doch nach nur wenigen Wochen Wiedereinstieg bestritt sie ihre nächsten Rennen und stellte kürzlich einen neuen Rekord auf: Mit 94 Jahren ist sie die älteste Läuferin die je einen Halbmarathon erfolgreich beendet hatte. Nur drei Stunden und 42 Minuten benötigte sie für die 21,1 km und war damit um über eine Stunde schneller als die bisher älteste Halbmarathonläuferin (Gladys Burrill - 93 Jahre).

Gegenüber den NBC Sports sagte sie, das sie den Menschen zeigen möchte, das man, egal wie alt man ist, immer mit dem Laufen beginnen kann und es nie zu spät ist sportlich aktiv zu werden. Bei ihren Teilnahmen sammelt Harriette zudem Spendengelder für die Krebsforschung. Denn der Krebs verfolgt nicht nur sie, sondern ihre ganze Familie: "Jeder aus meiner Familie ist bisher an Krebs verstorben", sagte Harriete gegenüber NBC Sports. So ist sie der Überzeugung, das es das Mindeste sei was sie tun kann um "Laufend" Spendengeld für die Krebsforschung zu zahlen.

Begleitet wird sie im Training und Wettkampf von ihrem Sohn. Auf die Frage nach ihrem Geheimrezept für ihr sportliches Durchhaltevermögen nannte sie den komplett eingestellten Zuckerkonsum. Nur nach sportlichen Erfolgen gönnt sie sich ab und an etwas Süßes.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Gleich weiterlesen:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo