Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

7) Laufen ist langweilig

Ein Klassiker unter den Ausreden. Natürlich gibt es aufregendere Sportarten. Allerdings bist du selbst dafür verantwortlich, wie du dein Training aufregender gestaltest: Absolviere doch ein Intervalltraining, damit wird dir garantiert nicht langweilig. Oder laufe auf Trails entlang von Bergen. Ein solch tolles Panorama ist garantiert nicht langweilig.

8) Keine Zeit

Die Ausrede für eh alles. Zwei, drei Mal pro Woche eine halbe Stunde Laufen zu gehen sollte aber für jeden drinnen sein.

9) Draußen Laufen ist mir zu heiß / kalt

Ja klar, im Winter ist es natürlich viel zu kalt zum Laufen, im Sommer viel zu heiß, im Herbst zu windig und im Frühjahr zu nass. Ein bisschen Kälte ist garantiert kein Hindernis: Denn nach ein, zwei Kilometer laufen ist dein Körper so richtig auf Touren, sodass du auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt angenehm laufen kannst. Im Sommer solltest du dein Training an heißen Tagen auf früh morgens oder abends verlegen.

Mit Klick auf "Weiter" kommst du zu den nächsten Ausreden:

Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Erkältung finde ich als sehr dämliche Ausrede. Bei einer leichten Erkältung hat bei mir sogar Lauftraining immer geholfen
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo