Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Peter Riedl zählt zu den schnellsten sehbehinderten Läufern Österreichs.

Trotz seines Handicaps läuft er beachtliche Zeiten. Und seine Motivation ist weiter ungebrochen. In den nächsten Jahren plant der ambitionierte Läufer Landesrekorde und nationale Rekorde in seiner Klasse zu brechen.

Die Vorzeichen sind gut. Seit 2015 wird er vom Sporttherapeuten Mario Mostböck betreut. Der Wiener unterstützt Peter Riedl als Trainer, Guide und Sponsor. Die beiden verstehen sich sozusagen blind. Mario macht das Tempo und die Ansagen im Training bzw. im Wettkampf, Peter folgt seinen Anweisungen und gibt immer 100 %.

Nur dabei sein ist ihm zu wenig

Am 13. März folgt die erste große Mission: Beim Wien Energie Halbmarathon soll der Landesrekord gebrochen werden. Geplant ist eine Zeit zwischen 1:27 und 1:30 Stunden. Nur wenige Wochen später folgt das große Highlight des Jahres: Der Start beim Vienna City Marathon! Es ist Peter's erster Lauf über die 42,195 km. Nur mitlaufen ist dem ehrgeizigen Läufer allerdings zu wenig. Er möchte weniger als 3:15 Stunden für die Marathondistanz benötigen.

Doch der Marathon in Wien soll nur ein Zwischenschritt zu seinem großen Ziel sein: Den Marathon-Landesrekord zu knacken! Der liegt bei respektablen 2:55 Stunden. 2017 will er den ersten Angriff auf diese Marke wagen.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo