Planet Earth Run - Laufevent

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

12 Tage, 12 Marathons, 12 LänderDer Deutsche Heiko Stribl bewies mit einer eindrucksvollen Aktion zu welch körperlichen Leistungen der menschliche Körper im Stande ist!

Zwölf Marathons laufen? Kein Problem! An zwölf Tagen hintereinander? Auch davon gibt es bereits ein paar Verrückte! Doch in zwölf unterschiedlichen Ländern? Dieser nicht nur körperlich sondern auch logistisch harten Herausforderungen stellte sich der ambitionierte Ultraläufer aus Künzelsau.

Und das mit Erfolg! Heiko Stribl wollte sich mit seiner Marathon-Tour nicht nur einer neuen Herausforderung stellen, sondern auch ein Zeichen setzen. Er möchte syrischen und libanesischen Flüchtlingskindern helfen, die in jordanischen Flüchtlingslager in Zaatari leben.

12 Crazy Days

Unter dem Motto "12 Crazy Days" startete der 45-Jährige am 21. Dezember an der Küste von Dover (Großbritannien) seine Mission. Über Frankreich und Belgien ging es in die Niederlande, wo er seinen Weihnachtslauf absolvierte, der zudem mit 3:45 Stunden der Schnellste auf seiner 12-tägigen Tour war. Es folgten Hamburg, Malmö, Kopenhagen, Polen die Tschechische Republik, wo sich Stribl trotz Sturz zum weiterlaufen motivieren konnte. Nach einem Marathon in Linz lässt er sich auch zu Silvester von einer neuerlichen Panne nicht unterkriegen: In Bolzano (Italien) biegt er falsch ab und muss einige zusätzliche Kilometer abspulen.

Zum großen Finale setzte Heiko Stribl am Neujahrstag in Güttingen (Schweiz) mit einer Runde entlang des Bodensee's an. Nach 506 km und 12 Marathons in 12 Tagen kam der ambitionierte Läufer zu der Erkenntnis, das der Mensch viel mehr leisten kann, als er sich zutraut.

Auch seine Fans dankten es ihm. Über 8.400 Euro kamen auf das Spendenkonto. Mit dem Geld möchte er den Flüchtlingskindern eine Bibliothek zur Verfügung stellen, in der sie ungestört lesen können.


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Würd mich interessieren wie viele km er gefahren/geflogen ist?
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo