Das große Laufbuch der Trainingspläne

SPORTNAHRUNG LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Fruganismus

Eine der wohl strengsten Ernährungsformen ist der Fruganismus. Die Frutarier und Fruganer ernähren sich nicht nur vegan, sondern verzichten auch auf Lebensmittel, bei denen Pflanzen zu Schaden kommen. Fruganer essen Obst, Nüsse oder bestimmte Gemüse- oder Getreidesorten. Verzichtet wird hingegen auf Kartoffeln oder Zwiebeln. Viele essen gar nur Obst, das vom Baum gefallen ist und nicht gepflückt wurde.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Vorteile von Fruganismus

  • Sehr bewusste Ernährung
  • Schlanker als Fleischesser
  • Reduziertes Risiko vieler Krankheiten, da Früchte viele Antioxidantien, Vitamine und Mineralien enthalten.

Nachteile von Fruganismus

  • Geringere Auswahl an Lebensmitteln für eine abwechslunsgreiche und ausgewogene Ernährung.
  • Möglicherweise zu hohe Fruktoseaufnahme durch das viele Obst. Stoffwechsel und Hormonhaushalt können dadurch negativ beeinflusst werden.
  • Sehr große Gefahr einer Mangelernährung. Der Bedarf an Vitamin B12, Vitamin D, Eisen und Kalzium kann mit dieser Ernährungsform ohne zusätzliche Vitamin-Präparate nicht gedeckt werden.
  • Zahnprobleme durch hohen Fruchtzuckeranteil.
  • Das Essen in Restaurants oder bei Bekannten ist nur sehr eingeschränkt möglich.

Kommentar schreiben


Kommentare   

+3
Ich ernähre mich seit über 20 Jahren vegan. Danke für das "einen ordentlich an der Kappe haben". Das zeugt von hohen Wissen der Materie, von Mitgefühl für andere Lebewesen, von Respekt gegenüber der Natur! Gratulation
Zitieren Dem Administrator melden
+2
Eine gesunde Mischkost ist die einzig wahre Ernährungsform :)
Zitieren Dem Administrator melden
0
Mal abgesehen von vegetarisch kann der Rest nicht mehr gesund sein. Wer sich so ernährt muss einen ordentlich an der Kappe haben
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo