Das große Laufbuch der Trainingspläne

SPORTNAHRUNG LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Paleo

Auch als Steinzeiternährung oder Urzeiternährung bezeichnet. Es wird nur das gegegessen, was auch unsere Vorfahren gegessen haben sollen. Zu diesen Nahrungsmitteln zählen Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, Eier oder Nüsse. Verzichtet wird auf Getreide, Zucker, Milchprodukte oder diverse Zusatzstoffe und industrielle Fette.

Vorteile von Paleo

  • Gesundheitsfördernder Aspekt durch den Verzicht von industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln und Zucker.
  • Stärkeres Sättigungsgefühl aufgrund des hohen Fettkonsums.
  • Keine einseitige Ernährung wie bei Veganern oder Frutariern.
  • Einfache Umsetzung

Nachteile von Paleo

  • "Die eine Steinzeit-Ernährung" gibt es nicht. Es ist nicht bewiesen, das hohe Anteile an Fleisch- oder Tierprodukten gegessen wurden. Wissenschaftler gehen sogar davon aus, das viele Steinzeitmenschen hauptsächlich Pflanzen gegessen haben und Fleisch nur in seltenen Fällen zur Verfügung stand.
  • Zu geringer Kohlenhydrat-Anteil (v.a. aus komplexen Kohlehydraten) - besonders bei Sportler problematisch.
  • Das Auftreten von Zivilisationskrankheiten kann durch einen erhöhten Konsum von Fleisch verstärkt werden.
  • Ein Verzicht auf Getreide- und Zuckerprodukte ist anfangs sehr schwer.
  • Anfänglich kann es zu regelmäßiger Müdigkeit kommen.

Kommentar schreiben


Kommentare   

+3
Ich ernähre mich seit über 20 Jahren vegan. Danke für das "einen ordentlich an der Kappe haben". Das zeugt von hohen Wissen der Materie, von Mitgefühl für andere Lebewesen, von Respekt gegenüber der Natur! Gratulation
Zitieren Dem Administrator melden
+2
Eine gesunde Mischkost ist die einzig wahre Ernährungsform :)
Zitieren Dem Administrator melden
0
Mal abgesehen von vegetarisch kann der Rest nicht mehr gesund sein. Wer sich so ernährt muss einen ordentlich an der Kappe haben
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo