Das große Laufbuch der Trainingspläne

SPORTNAHRUNG LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Ernährung ist ein wichtiger Baustein für sportlich aktive Menschen.

Wenn wir uns optimal ernähren, können wir das eine oder andere Prozent mehr aus unserer Leistungsfähigkeit herauskitzeln.

Wir stellen euch dafür fünf Lebensmittel vor, die sich für Läufer und Läuferinnen besonders gut eignen:

1 - Ugali

Ugali ist das Wundermittel der afrikanischen Weltklasseläufer und doch so einfach. Ugali ist eine einfache Mischung aus Maismehl und Wasser. Zugegeben, es schmeckt sehr langweilig, eignet sich aber als Beilage zu fast allen Hauptspeisen und ist ein unglaublich starker Kohlenhydratlieferant. Im Hochland von Kenia ernähren sich die schnellsten Marathonläufer der Welt von Ugali und das täglich.

Mehr dazu auch hier:

2 - Bananen

Die Banane ist ein großartiger Energielieferant für den SportDoch wenn du nicht so sehr auf Ugali stehst, dann versuche es doch mit einer Banane. Auch diese liefert dir jede Menge Energie. Eine Banane enthält ungefähr 15 Gramm Kohlenhydrate und ausreichend Kalium, Magnesium und B-Vitamine. Dank der Kombination aus Fruchtzucker und Ballaststoffen liefert die Banane schnelle Energie und wird daher sinnvollerweise bei Marathonveranstaltungen auf Labstationen angeboten. Wir empfehlen sie als letzter Snack vor dem Sport oder während langer Belastungen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

3 - Porridge

Porridge bzw. Haferbrei ist mittlerweile ein Trend-Frühstück. Denn der Snack aus Haferflocken und Milch macht dich so richtig lange satt und gibt dir jede Menge Energie für den restlichen Tag. Die Zubereitung ist alles andere als komplex. Dazu wird etwas Milch mit Haferflocken und einer Brise Salz verrührt und gekocht, bis daraus Brei entsteht. Für einen noch besseren Geschmack wird währenddessen Zimt ergänzt. Am besten schmeckt Porridge, wenn du es mit einer Schüssel Obst vermengst und isst. Honig dazu sorgt für ein weiteres zusätzliches Geschmackserlebnis. Der Morgen-Snack liefert dir unglaublich viel Eiweiß, Vitamine und Ballaststoffe. Die Ballaststoffe sättigen dich lange und bringen deinen Blutzuckerspiegel auf ein konstantes Niveau. Ebenfalls positiv: Der Eisenanteil in Porridge ist höher als im Fleisch.

Porridge senkt zudem den Cholesterinspiegel und die Gefahr auf Diabetes.

4 - Vollkornprodukte

Vollkorprodukte: Unser Tipp für den Tag vor dem Marathon oder nach sportlichen Aktivitäten!

Während Porridge das ideale Frühstück ist und die Banane optimal als letzter Snack vor dem Laufen ist, so haben Vollkornprodukte nach dem Sport ihre Daseinsberechtigung. Da Vollkornprodukte sehr lange im Magen liegen, sind sie kurz vor dem Sport weniger optimal. Doch nach dem Sport, sind etwa Vollkornnudeln ideal zur Füllung der Kohlenhydratspeicher. Auch am Vortag von langen Laufwettkämpfen, wie einem Marathon, sind Vollkornnudeln eine optimale Wahl.

Mit Klick auf "Weiter" kommst du zu Nr. 5:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo