Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Schlickeralmlauf (C) TVB Stubai TirolAufgrund von Unwettern musste das Ziel des Schlickeralmlaufs kurzerhand verlegt werden, schlug sich aber weder auf die Stimmung noch die Lauffreude der Teilnehmer nieder.

Stubaital: Auch wenn die Strecke des 27. Schlickeralmlauf am 26 Juli 2015 in Telfes im Stubaital aufgrund von Unwettern mit starken Vermurungen im Wandergebiet Schlick 2000 für alle Teilnehmer verkürzt werden musste, hat er an Klasse und Hochkarat wenig eingebüßt. Der Tagessieg bei den Damen ging an Susanne Mair aus Österreich und an Isaac Kosgei aus Kenia bei den Herren.

Die 27. Auflage des internationalen Schlickeralmlaufs, der auch zum österreichischen Berglaufcup zählt, wurde schon am ersten Tag, 25. Juli 2015 von wechselnden Wetterverhältnissen überrascht.

ASVÖ-Kinderläufe und Zipfer Benefizlauf

Nichtsdestotrotz ließen es sich die Teilnehmer bei den Kinderläufen und den Benefizläufen nicht nehmen und eröffneten ein außergewöhnliches Lauf-Wochenende. 60 Kinder nahmen an den ASVÖ-Kinderläufen in acht Altersklassen teil und haben die Strecken zwischen 300m und 2.400m – teilweise bei starkem Regen – tapfer bewältigt. Beim anschließenden Zipfer Benefizlauf, an dem Jedermann mitmachen konnte, sind dann sogar noch mehr Läufer um den guten Zweck an den Start gegangen und haben ein Spendengeld von € 660,- für den Sozialsprengel Stubai und den Vinzenzverein Telfes gesammelt.

Telfer Wiesen Run

Am Abend des 25. Juli feierte schließlich auch noch der Telfer Wiesen Run eine ebenfalls sehr feuchte Premiere. Bei dem erstmalig ausgetragenen Format eines Crosslaufes über acht Kilometer durch die Telfer Wiesen haben 40 Damen und Herren teilgenommen und sich durch Regen und Nebel gekämpft. Die Siege holten sich Melanie Gretschnig vom BLT Raika Volders in 41:57,49 Minuten und Christian Stern vom SV Schlickeralm Stubai in 30:50,74 Minuten.

Schlickeralmlauf (C) TVB Stubai Tirol

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Schlickeralmlauf

Am Schlickeralmlauf am Sonntag fanden sich bei angenehmen Temperaturen und anhaltendem Sonnenschein schließlich 141 Teilnehmer aus 14 Nationen ein und sind, aufgeteilt in 20 Altersklassen, die verkürzte Strecke bis zur Schlickeralm gelaufen. Obwohl die ursprüngliche Streckenführung um vier Kilometer kürzer war, so war das Rennen mit 7,5 Kilometern und 650 Höhenmetern nach wie vor äußerst anspruchsvoll. Vom Start weg hat das Führungsduo bestehend aus Isaac Kosgei aus Kenia und Rob Simpson aus Großbritannien das Tempo vorgelegt. Bis ins Ziel konnte Kosgei die Führung nicht mehr abgenommen werden. Schlussendlich fuhr er den Sieg bei den Männern ab 20 Jahren und den Tagessieg mit € 700,- Preisgeld mit einer Zeit von 35:25,9 ein. Eine ebenfalls sehr beachtliche Zeit mit knapp zehn Sekunden Vorsprung auf ihre Verfolgerin mit 42:44,5 Minuten bescherte Susanne Mair vom Dynafit Racingteam aus Österreich den Sieg in der Damenklasse ab 20 Jahren. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Lucy Murigi aus Kenia (42:53,4 min.) und Agnes Tschurtschenthaler aus Italien (43:24,6 min.). Bei den Herren belegten Rob Simpson aus Großbritannien (37:37,8 min.) den zweiten und Alexander Hirschberg aus Deutschland (41:03,5) den dritten Platz.

Die Organisation und der Ablauf an beiden Renntagen sind vorbildlich verlaufen und viele der Teilnehmer werden sich auch im nächsten Jahr wieder beim Schlickeralmlauf und beim Telfer Wiesen Run anmelden.

Fotos (C) TVB Stubai Tirol


Kommentar schreiben