Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ulrichsberglauf 2015 (C) Veranstalter181 TeilnehmerInnen trotzten dem Dauerregen beim Lauf auf den Ulrichsberg!

Der Vorjahressieger Silvio Wieltschnig (LC Hermagor) konnte seinen Erfolg vom Vorjahr bei völlig geänderten Bedingungen und teilweise neuer Strecke wiederholen.

Am Sonntag, dem 2. August 2015 wurden die rund 180 TeilnehmerInnen zum 18. Internationale Ulrichsberglauf durch den Vizwbürgermeister der Marktgemeinde Maria Saal Karl Lerchbuamer, den ASVÖ Präsidenten Kurt Steiner und den Begründer des Kärntner Berglaufcups, Albert Ertl um 10 h 15 Uhr beim Herzogstuhl am Zollfeld gestartet. Der Lauf führte über Kading, Möderndorf, Pörtschach/Berg (1. Labestation), Beintratten, alte Forststraße (2. Labestation), Goess Marterl zum Ziel beim Gipfelkreuz am Ulrichsberg; weitere Laufdaten: Streckenlänge 8,5 km, Höhenunterschied: 560 m.

Am Ulrichsberggipfel erhielt jede erfolgreiche TeilnehmerIn wie bei den vergangenen Jahren ein Erinnerungsgeschenk. Weiters erwartete die TeilnehmerInnen neben Erfrischungen, wie elektrolytische Getränke, Fruchtsäfte und Bier dasu mfangreiche Kuchenbuffet, das von den Damen des ASV Maria Saal und vielen Helferinnen zur Verfügung gestellt wurde.

Heuer nahmen bei, aus Läufersicht, sehr guten Bedingungen TeilnehmerInnen aus acht Nationen (SLO, D, NL, CH, KEN, USA, I und AUT) teil.

Bei den Herren gab es den  Sieger aus dem Vorjahr, Silvio Wieltschnig (LC Hermagor) in 37:34:9   vor Robert Schwaiger ( Lauftreff Nussdorf) und Martin Pogelscheck (DSG Maria Elend)

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

1. M40 Silvio Wieltschnig 1973 LC Hermagor 0:37:34,9
2. M35 Robert Schwaiger 1979 Lauftreff Nußdorf 0:38:45,9
3. M40 Martin Pogelschek 1972 Kelag Energie Running Team 0:39:22,0
4. M35 Gernot Hammer 1978 Kelag Energy Running Team 0:39:43,7
5. M40 Christian Müller 1975 LG Südkärnten 0:39:54,6
6. M35 Andreas Di Bernardo 1977 Kelag Energy Running Team 0:41:10,1
7. M40 Mirko Janjatovic 1971 KGT Papez Kamnik 0:41:24,8
8. M30 Kurt Steller 1985 LC Altis Krappfeld 0:41:28,8
9. M40 Franz Pecjak 1971 BOSO Running Team 0:41:34,6
10. M30 Felix Meizer 1981 BOSO Running Team 0:41:42,8

Bei den Damen siegte Marlies Penker (RC MTB ÖAMTC Möllbrücke in 0:47:57 vor Heidi Petschnig (DSG Maria Elend) und Helga Tomaschitz  (LV Vitus St. Veit).

1. W40 Marlies Penker 1973 RC MTB ÖAMTC Möllbrücke 0:44:57,6
2. W50 Heidi Petschnig 1962 DSG Maria Elend 0:47:20,0
3. W50 Helga Tomaschitz 1963 LC Vitus St. Veit 0:47:40,7
4. W45 Zala Zdouc 1966 LG Südkärnten 0:48:02,9
5. W30 Wiltrud Rieberer-Murer 1982 LSC-Rennweg/Katschberg 0:49:49,2
6. W40 Sabine Kozak 1973 Kelag Energy Running Team 0:50:25,2
7. W40 Monika Lotteritsch 1973 Haxen Club Glanegg 0:51:00,7
8. W30 Daniela Drescher 1984 Kelag Energy Running Team 0:51:37,1
9. W35 Antonia Winkler 1978   0:52:26,5
10. W35 Birgit Rattenberger 1979   0:53:38,8

Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo