Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Monica Carl, Siegerin (C) Schwendinger HC HohenemsBei – unerwartet – strahlend blauem Himmel, ging der 7. Volksbank Schlossberg-Lauf, vom Hohenemser Stadtzentrum auf das Plateau des Schlossbergs über die Bühne.

Die Schnellstens des Tages waren Monica Carl (GER) und Jakob Mayer (AUT). Der Dauerregen der vergangenen Tage hinterließ auf dem ansonsten schon anspruchsvollen und selektiven Serpentinenweg auf den Hohenems Schlossberg, seine Spuren. Speziell der letzte Teil der rund 1.500 m langen Strecke, war sehr nass und rutschig. 235 Höhenmeter mussten die 150 Teilnehmer, teilweise auf allen Vieren, absolvieren.

Als absolut schnellster des Tages trug sich der Dornbirner Jakob Mayer nach 2011 und 2013 mit 8:15 min wieder in die Siegerliste ein.  Platz zwei sicherte sich Stefan Keckeis (AUT) in 8:31, Dritter wurde Christoph Schefer (SUI) in 8:55 min. Erstmals sicherte sich Monica Carl (GER) mit 10:44 min den Sieg beim Volksbank-Schlossberglauf. Die eigentliche, aber durch ihre Verletzung doch gehandikapte Favoriten, Yvonne Van Vlerken, belegte mit 10:57 min Platz zwei vor Manuela Hartl (GER) in 11:10 min.

Auch in der Hobby-Klasse ging es ordentlich zur Sache. Bei den Damen siegte Uschi Bergler (GER) in 13:16 min. Bei den Herren heißt der Sieger Christian Schmitt (AUT, 9:38 min). Der Team-Bewerb, bei dem jeweils drei Läufer gemeinsam die Strecke absolvieren, wird immer beliebter. 20 Teams nahmen teil. Den Zusatzbewerb „Sprint auf die Miss“ – ein 70 m langer und 25 m steiler Wiesenhügel - meisterte Christian Vonbank in 12, 6 Sekunden am Schnellsten.

Foto (C) Schwendinger HC Hohenems


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo