Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der mehrfache Olympiasieger Mo Farah plant einen Weltrekordversuch.

Mo Farah zählt mit vier Olympiasiegen und sechs Weltmeister-Titeln zu den erfolgreichsten Langstrecken-Läufern aller Zeiten. Doch ein Weltrekord gelang dem Briten bisher noch nie. Das möchte der 37-Jährige nun ändern.

Farah jagt Rekord von Gebrselassie

Am 4. September 2020 möchte Mo Farah den Stundenweltrekord zu brechen. Den hält seit 2007 Haile Gebrselassie. Der Äthiopier lief vor 13 Jahren in Ostrava (Tschechische Republik) innerhalb von 60 Minuten eine Distanz von 21,285 Kilometern.

Rekordversuch mit Trainingspartner

Mo Farah plant diese Rekorddistanz mit seinem Trainingskollegen Bashir Abdi (Belgien) zu brechen. Gelaufen wird auf einer 400-Meter-Laufbahn. Mo Farah galt für lange Zeit über 5.000 Meter und 10.000 Meter als unschlagbar. 2012 und 2016 holte er bei den Olympischen Spielen in beiden Disziplinen jeweils Gold. Danach nahm er regelmäßig auf längeren Laufdistanzen an der Straße teil, wo er aber bisher weniger erfolgreich war.

Realistisches Vorhaben

Seine Halbmarathon-Bestzeit (21,097 Kilometer) liegt bei 59:32 Minuten, seine Marathon-Bestzeit bei 2:05:11 Stunden. Farah müsste bei dem Weltrekordversuch, fast auf die Sekunde genau die Pace laufen, die ihm bei seiner Halbmarathon-Bestzeit im Jahr 2015 in Lissabon gelang.

Dazu passend:

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo