Virtual Run Challenge

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Am ersten Juli-Wochenende ist Brixen seit einem Jahrzehnt das Zentrum der internationalen Berglauf-Szene.

Nun will man beim renommierten Event in der Domstadt mit dem Villnöß Dolomiten Run eine zusätzliche Läuferschicht ansprechen und eine weitere Südtiroler Talschaft in das Geschehen einbinden. Die neue Strecke wurde am Montag im Gemeinderatssaal in Brixen im Beisein der Bürgermeister Peter Brunner (Brixen) und Peter Pernthaler (Villnöß), sowie von Harald Troi (Amateursportverein Villnöß), Werner Zanotti (Tourismusverein Brixen) und Klaus Messner (Tourismusverein Villnöß) der Öffentlichkeit vorgestellt.

Eine Distanz von 22,3 Kilometern mit einer Höhendifferenz von rund 400 Metern im Aufstieg und deren 1000 im Abstieg – das ist der Villnöß Dolomiten Run in nackten Zahlen. Doch der Villnöß Dolomiten Run ist mehr. „Es ist eine Strecke vor atemberaubender Kulisse im Villnößtal mit den Geislerspitzen im Hintergrund. Ein Lauf für Genussläufer, die eine körperliche Herausforderung suchen in einer herrlichen Natur- und Kulturlandschaft mit Blick auf die schönen Höfe, Dörfer und die wunderschönen Landschaften“, fasste Christian Jocher, OK-Chef des Brixen Dolomiten Marathon, die nun insgesamt vierte Laufstrecke im Rahmen des Brixen Dolomiten Marathon zusammen. „In dieser alles andere als einfachen Zeit können wir Gästen und Einheimischen etwas Positives anbieten. Wir freuen uns auf eine gute und hoffentlich lange Zusammenarbeit mit dem Brixen Dolomiten Marathon“, betonte hingegen Peter Pernthaler, Bürgermeister von Villnöß.

Der Villnöß Dolomiten Run startet am Samstag, 3. Juli um 9 Uhr in St. Magadalena auf 1.248 Metern Meereshöhe. Die Strecke führt auf Wiesenwegen zum St. Magdalena Kirchlein, folgt dem Panoramweg nach Coll, auf Wald und Wiesenwegen zum höchsten Punkt auf 1.404 m Raffreid, weiter zum St. Jakob Kirchlein mit Blick auf die Geislergruppe, nach St. Valentin mit der romanisch-gotischen Kirche, über Miglanz auf einem Forstweg nach Teis mit dem Mineralienmuseum, über Kaserol in die Brixner Fraktion Albeins und dem Eisackdamm zum Ziel am Brixner Domplatz. Die Teilnehmer haben vier Stunden Zeit, um die landschaftlich äußerst attraktive Laufstrecke zu absolvieren.

Ein komplettes Angebot

„Wir haben uns entschieden ein weiteres Rennen aufzunehmen, um das Villnößtal, das bisher von unserer längsten Distanz Dolomites Ultra Trail nur gestreift wurde, mehr einzubeziehen. Die Strecke ist technisch nicht allzu anspruchsvoll, weshalb sie auch von Neulingen in Sachen Trail-Lauf problemlos absolviert werden kann oder zur Vorbereitung für eine längere Distanz dienen kann“, so Jocher weiter.  

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Mit der Einführung des Villnöß Dolomiten Run schließt sich der Kreis, denn jetzt ist beim Brixen Dolomiten Marathon für jeden Geschmack etwas dabei. Angefangen beim Klassiker mit seinen 42,195 Kilometern und 2450 Höhenmetern, über den LadiniaTrail (29km/1852 hm), bis hin zum Dolomites Ultra Trail, dessen 84 Kilometer und 4728 Höhenmeter in Zweierteams zurückgelegt werden müssen, und nun eben dem neuen Villnöß Dolomiten Run. „Die Gemeinde Brixen ist seit Beginn dabei. Es freut uns, dass sich dieses Event nun übergemeindlich entwickelt. Unser Dank geht an die vielen freiwilligen Helfer, die den Brixen Dolomiten Marathon mit seinen insgesamt vier Distanzen überhaupt erst ermöglichen und zu etwas ganz Besonderem machen“, unterstrich Brixens Bürgermeister Peter Brunner.

Anmeldungen für das spektakuläre Brixner Berglauf-Wochenende werden auf der offiziellen Webseite www.brixenmarathon.com entgegengenommen. Das Nenngeld für den Brixen Dolomiten Marathon beträgt bis zum Jahresende 69 Euro, bzw. 90 Euro für Zweier- und 140 Euro für Vierer-Staffeln. Für den Ladinia Trail ist ein Startgeld von 45 Euro fällig, für den Dolomites Ultra Trail hingegen 180 Euro pro Zweierteam. Die Teilnahme am Villnöß Dolomiten Run kostet 40 Euro.

Planet Earth Run


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo