Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Tagdessports

Die 12. Auflage des bereits zur Tradition gewordenen „TAG DES SPORTS“ wird Samstag auf dem Wiener Heldenplatz (10 bis 19 Uhr, Eintritt frei) mehr denn je zum „Stelldichein der Stars“:

Insgesamt 51 WeltmeisterInnen , 26 EuropameisterInnen und 13 Paralympic-MedaillengewinnerInnen sind es nämlich, die im Rahmen von fünf Ehrungsblöcken auf der Ehrungsbühne ihre Ehrenpreise der Republik Österreich und den verdienten Applaus der BesucherInnen entgegennehmen werden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

TurnstundeDie Österreichische Bundes-Sportorganisation, die Dachorganisation und Interessensvertretung des österreichischen Sports, fordert die tägliche Turnstunde im Kindergarten, in der Volksschule und in allen weiteren Schultypen!

Unsere Kinder dürfen im Sport nicht sitzen bleiben!
Die Österreichische Jugend ist beim Alkohol- und Nikotinkonsum und bei der Fettleibigkeit europaweit in den Medaillenrängen. Nur mehr 28% der Kinder und Jugendlichen in Österreich betreiben Sport und zwar nur mehr 25% der Mädchen und 33% der Burschen. 28% der Buben und 25% der Mädchen zwischen 6 und 18 Jahren sind übergewichtig oder fettleibig. 40% der Kinder mit Symptomen der Fettleibigkeit im Alter von 7 Jahren weisen diese auch als Erwachsene auf. Mangelnde Bewegung ist die Ursache für viele chronische Krankheitsbilder.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Paralympics LondonQueen Elizabeth II. persönlich hat am Mittwoch Abend die XIV. Paralympischen Sommerspiele im Olympiastadion in London eröffnet.

An Ihrer Seite waren Prinz Edward, Prinzessin Anne, Prinz William mit seiner Frau Kate und auch Englands Premierminister David Cameron sowie Londons Bürgermeister Boris Johnson.

Allein die prominent besetzte Ehrentribüne zeigt, welchen Stellenwert die Paralympics in England genießen. 62.000 begeisterte Fans begrüßten die 4.200 Athletinnen und Athleten euphorisch. Österreichs Team, angeführt von Fahnenträger Stanislaw Fraczyk, marschierte als zehnte von 166 Nationen ein, vor den Augen von Bundespräsident Heinz Fischer und Sportminister Norbert Darabos.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

WNL: Am vergangenen Wochenende stand die 10. DKT - Sportwoche am Programm.

Das vielfältige Programm spannte seinen Aktivitätsbogen von Laufen, Inline Skaten, Nordic Walken, Handbiken bis zu einer tollen Music Show - Saturday Night Fever - und beendete am Sonntag, 17. Juni 2012 mit dem Justmenrun das sportliche Programm der 10. DKT - Sportwoche.

DKT SportwocheEin elitärer Zirkel, bestehend aus Backgammonenthusiasten und Glücksrittern, traf sich am gewohnten Turnieraustragungsort, dem Montesino, um wertvolle Punkte für die Österreichische Backgammonmeisterschaft zu sammeln.

Nach durchwachsenenen Begegnungen setzte sich Stefan Parlow verdient die Krone der last Chance auf. An Spannung nicht zu überbieten war das Finale der Consolation zwischen Dr. Prohaska und Kameramann Urbantschitsch. Erst im DMP konnte Erfahrung versus Jugend siegen: Sieger Consolation: Dr. Prohaska

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Der Langenzersdorfer Stefan Withalm (28) fährt seit 2007 im österreichischen Bobteam und bestreitet 2011/2012 seine erste Saison im Weltcup.

Mit dem vorarlberger Piloten Jürgen Loacker und drei weiteren Anschiebern ist Withalm den gesamten Winter unterwegs um mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 km/h durch Eiskanäle zu fahren.

BackgammonViele konnten das erste Turnier im Jahre 2012 kaum erwarten, manche trainierten über die Feiertage auch schon eifrigst, um optimal zu starten. Nun war es endlich soweit! Österreichs Backgammonelite traf sich, am schon traditionellen Mekka der Turnierszene, dem Montesino.

Manche hatten Referenzstellungen im Kopf, andere fieberten der Auslosung entgegen, nur der Vizepräsident schlenderte gemütlich fünf Minuten vor Turnierstart in den Turniersaal. Nach harten, aber fairen Backgammongefechten setzte sich ein, in der Backgammonszene als alter Haudegen bekannter, Wolfgang Kargl in einem, durch Videokameras aufgezeichneten, Gefecht knapp, aber letztendlich verdient durch. Auf der Strecke blieb im Finale Präsident Alex Reichel.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Tp 181Wellenreiter McNamara hat in Portugal eine 27,4 Meter hohe Welle bezwungen und damit einen neuen Weltrekord aufgestellt.

An der Küste der Stadt Nazare hat McNamara laut Video- und Augenzeugen die knapp 30 Meter hohe Welle erfolgreich bewältigt und somit den alten Weltrekord von Mike Parsons (23,4 Meter) aus dem Jahr 2001 um exakt vier Meter pulverisiert.