Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Red Bull Dolomitenmann (C) Martin Lugger, Red Bull Content PoolAm Samstag treffen sich zum 27. Mal die Härtesten unter der Sonne in Osttirol, um sich mit den Lienzer Dolomiten ein intensives Stelldichein zu gönnen.

Der Red Bull Dolomitenmann garantiert den Athleten gewaltige Strapazen und den Zuschauern einen spannenden Wettkampf vor einer eindrucksvollen Naturkulisse – 2014 erstmals auch mit neuer Strecke im Fernsehen zu bestaunen, nämlich ab 9:15 Uhr LIVE bei ServusTV.

Alle Jahre wieder...
kommt der Red Bull Dolomitenmann. Und das ist gut so. Der härteste Teambewerb der Welt genießt bei Athleten und Zuschauern absoluten Kultstatus – und lockt jährlich hartgesottene Sportler aus aller Welt sowie tausende Zuschauer nach Lienz.

Neue Strecke
Im Vergleich zu den vergangenen Jahren wurde der Streckenverlauf 2014 wesentlich verändert. So wurde die Bergaufpassage der Paragleiter nach der Landung bei der Moosalm deutlich verlängert. In Leisach übergeben die Piloten erstmals nicht an die n, sondern an die Mountainbiker. Erst danach „dürfen“ die Paddler den Kampf gegen die Wassermassen aufnehmen, ehe sie zum Schluss samt Ausrüstung über 500 Meter in das Ziel am Lienzer Hauptplatz sprinten.

Red Bull Dolomitenmann (C) Martin Lugger, Red Bull Content PoolAktive und passive Prominenz
Unverändert bleibt wie jedes Jahr die Tatsache, dass es sich auch klingende Namen nicht nehmen lassen, beim Red Bull Dolomitenmann dabei zu sein. So werden Andreas Goldberger (Berglauf), Christian Hoffmann (Berglauf), Benjamin Karl (Moutainbike) und Alban Lakata (Moutainbike) mit den anderen Teilnehmern leiden. Lieber als Zaungäste betätigen sich die ehemaligen Alpinen Fritz Strobl, Hans Knauß, Mario Scheiber, Steffi Köhle und Michael Veith (GER), sowie Anita Gerhardter (Wings for Life), Marion Krainer (Snowboard), Sigi Grabner (Ex-Snowboarder), Helmut Pramstaller (Snowboard), Peter Ortner und Jan Farrell (GBR, Speedski).

Live bei ServusTV
2014 wird der Red Bull Dolomitenmann zum ersten Mal in seiner 27- jährigen Geschichte live im Fernsehen übertragen. ServusTV berichtet am Samstag, dem 06. September, mit großem Aufwand hautnah vom härtesten Teambewerb der Welt. Ab 9:15 Uhr wird mit Live-Schaltungen und Sonderbeiträgen begonnen. Ab 10:50 Uhr wird live vom Wettbewerb berichtet. Weitere

Fotos (C) Martin Lugger, Red Bull Content Pool


Kommentar schreiben