Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Vienna-City Marathon 2015Österreichs größte Laufsportveranstaltung als gelungenes Fest

"Wir sind sehr zufrieden, dass auch der heurige Vienna City Marathon erfolgreich verlaufen ist. Tausende Menschen haben heute ihr Bestes gegeben und gezeigt, dass Laufsport eine unverwechselbare Form der Völkerverbindung ist", so der Veranstalter Wolfgang Konrad.

Ohne nennenswerte Zwischenfälle und in sportlichem friedlichem Miteinander ging auch der 32. Vienna City Marathon über die Bühne. Bei frühlingshaften Temperaturen kamen Tausende um bei Österreichs größter Laufsportveranstaltung dabei zu sein, die Läufer anzufeuern und die Sieger zu feiern. Dabei wurde auch das umfangreiche Rahmenprogramm sehr gut angenommen und das Motto "We are Europe" als völkerverbindendes Fest gefeiert.

Gefeierte Sieger Erstplazierter ist der Äthiopier Sisay Lemma, gefolgt von Duncan Koech (KEN) und Siraj Gena (ETH). Bei den Damen machte die beste Schweizer Läuferin Maja Neuenschwander das Rennen, Zweitplatzierte ist Agnes Mutune (KEN) vor Agnes Chemtai (KEN).

Vienna-City Marathon 2015

Erfolgreiche Schleuse und Leitsystem "Die Veranstaltung verlief in guter Zusammenarbeit mit allen beteiligten Organisationen reibungslos und mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks", so der stellvertretende Leiter der Landesverkehrsabteilung Oberst Josef Binder. Die Londoner Schleuse, seit heute nun die "Wiener Schleuse", bei der Bellaria Passage, ermöglichte eine einwandfrei Oberflächenquerung und Entlastung der Passage für die Fußgänger. Weiters konnte das neu organisierte Zuschauer- und Teilnehmerleitsystem in der Löwelstraße/Ballhausplatz unter Berücksichtigung der Wege für Blaulichtorganisationen erfolgreich umgesetzt werden.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Ö3-Challenge gewonnen

2 Stunden, 7 Minuten und 10 Sekunden. Das ist die offizielle Endzeit der Ö3-Laufstaffel beim Vienna City Marathon. Damit hat das Ö3-Team die Siegerzeit von Sisay Lemma (02:07:31) um wenige Sekunden unterboten. Eine tolle Leistung der Hobby-Läufer aus der Ö3-Community, die sich einer großen Herausforderung gestellt haben: 42 Ö3-Hörer sind in der Ö3-Challenge je einen Kilometer gelaufen mit dem Ziel, in Summe schneller zu sein als der Marathon-Sieger. Keine leichte Aufgabe, doch das Ö3-Team hat sie mit Bravour gemeistert.

"42 gegen Einen"

Knapp 400 Hobbyläufer haben sich dieses Jahr für die Ö3-Challenge angemeldet. Das Ö3-Weckerteam rund um den Ö3-Challenge-Beauftragten Tom Walek und Ö3-Challenge-Headcoach Lissi Niedereder (die österreichische Leichtathletin zählt zu Österreichs erfolgreichsten Mittelstreckenläuferinnen) hat aus allen Anmeldungen eine schlagkräftige Lauf-Staffel zusammengestellt. Vom Unternehmensberater bis zum Holztechniker, von der Schülerin bis zum Gemeindebediensteten: Bei den 42 Startern waren sie alle dabei - Hobbyläufer also, die es mit der Weltspitze aufgenommen haben. Nach etwas mehr als zwei Stunden Adrenalin, Schweiß und vielen Emotionen waren alle Läufer der Ö3-Challenge im Ziel - und das tatsächlich schneller als der Sieger des Vienna City Marathons.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo