Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die ehemalige Weltklasse-Marathonläuferin Maura Viceconte ist im Alter von nur 51 Jahren verstorben!

Die Marathonläuferin hat sich laut italienischen Medienberichten in ihrer Heimat in Chiusa San Michele das Leben genommen. Grund dafür könnte eine schwere Erkrankung sein.

2008 an Brustkrebs erkrankt

Denn schon vor über zehn Jahren, im Jahr 2008, gab sie bekannt, das sie an Brustkrebs erkrankt sei. Im Jahr 2017 veröffentlichte Viceconte eine Filmdoku ("Das Leben ist ein Marathon") über ihr Leben als Läuferin. In dieser Doku wollte sie möglichst viele Menschen zum Laufen bewegen und sich bei ihren Unterstützern bedanken.

Viele Marathonsiege und eine Medaille

Maura Viceconte stellte am 21. Mai 2000 mit einer Zeit von 2:23:47 Stunden den bis heute gültigen Streckenrekord des Vienna City Marathons auf. Diese Zeit hält zudem zwölf Jahre lang als italienischer Rekord. Neben dem Sieg beim Wien Marathon feierte Viceconte in Prag (2001), Rom (1999), Monaco (1997) und Venedig (1995) weitere Marathonsiege. Zudem erreichte sie bei den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney den 12. Platz im Marathonlauf. Zwischenzeitlich lag sie sogar in Führung. Zwei Jahre zuvor holte sie bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Ungarn die Bronze-Medaille im Marathonlauf.

Über die 10.000 Meter ist ihre Bestzeit von 31:05,57 Minuten nach wie vor ein nationaler Rekord.


Kommentar schreiben