Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die 40. Auflage des Paris Marathons endete mit einem Überraschungssieger.

Der Kenianer Cybrian Kimurgor Kotut war unter rund 57.000 gemeldeten Marathonläufern der Schnellste im Feld.

Kotut reiste mit einer bescheidenen Marathonbestzeit von 2:08:55 (2015 in Mailand) nach Paris an. Über die Halbmarathondistanz hat der 24-Jährige eine Vorleistung von 59:12 Minuten (2014 in New Dehli) auf seiner Vita. Bis wenige Kilometer vor dem Ziel war das Spitzenfeld mit einer Gruppe um knapp zehn Läufern geschlossen. Topfavorit Bernard Koech (Kenia/PB 2:04:53) musste bereits 7 km vor dem Ziel abreisen lassen, auch Vorjahressieger Mark Korir (Kenia) hatte keine Chance um den Tagessieg.https://ssl-vg03.met.vgwort.de/na/b24b5b37bbff4ba5b081262f13403ffc

Pulver verschossen

4 km vor dem Ziel setzte der Äthipoier Gebretsadik Abraha (PB 2:06:23 h) zur Attacke an und riss das Feld auseinander. Doch Abraha konnte nicht lange das Tempo halten. Kotut schloss nur einen Kilometer später die Lücke und setzte sich von Abraha ab, der noch auf Rang 4 durchgereicht wurde.

Mit einer Siegerzeit von 2:07:11 war Abraha weit von einer Weltklassezeit entfernt, der Überraschungsmann verbesserte aber bei seinem 2. Marathonstart seine Bestmarke um über eineinhalb Minuten. Bereits im März gewann Abraha den Halbmarathon in Paris. Auch die weiteren Plätze am Podest sicherten sich die Läufer aus Kenia: Rang 2 belegte Laban Korir vor Stephen Chemlany.

160 Nationen vertreten

Auch bei den Damen blieben Weltklassezeiten aus. Die Entscheidung um den Tagessieg war hingegen deutlich früher gefallen. Rund 15 km vor dem Ziel löste sich die Kenianerin Visline Jepkesho von ihrer letzten Verfolgerin Gulume Chala (Ähtiopien). Ihren kleinen Vorsprung konnte Jepkesho bis zum Arc de Triomphe erfolgreich verwalten. Mit einer Siegerzeit von 2:25:53 Stunden blieb sie aber deutlich über dem seit 2013 bestehenden Streckenrekord der Äthiopierin Feyse Tadese (2:21:06 h).

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Für die Jubiläumsauflage des Paris Marathons waren rund 57.000 Teilnehmer aus 160 Nationen waren gemeldet.

Weitere Fotos vom Paris Marathon 2016 folgen in Kürze.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo