Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Titus Ekiru hat den Milano Marathon (Mailand-Marathon) mit einer Fabel-Zeit gewonnen.

Der Kenianer stellte mit 2:02:57 Stunden eine neue Weltjahresbestzeit auf. Selbiges gelang bei den Damen der Äthiopierin Gebrekidan Gebremaryam.

Fünftschnellster Marathonläufer aller Zeiten

Titus Ekiru ist der sechste Marathonläufer, der über die Marathondistanz die 2:03-Stunden-Marke geknackt hat. Mit 2:02:57 Stunden reiht er sich nun hinter Landsmann Eliud Kipchoge (2:01:39 Stunden) und den drei Äthiopierin Kenenisa Bekele, Birhanu Legese und Mosinet Geremew auf Rang 5 der ewigen Weltbestenliste ein.

In Mailand gewann Titus Ekiru das Elite-Rennen überlegen. Der 29-Jährige hatte nach 2:02:57 Stunden 58 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Reuben Kipyego (2:03:55 Stunden). Auch den 3. Podestrang belegte mit Barnabas Kiptum (2:03:55 Stunden) ein Läufer aus Kenia.

Die schnellsten Marathonläufer aller Zeiten

  1. Eliud Kipchoge (Kenia) - 2:01:39 Stunden (2018)
  2. Kenenisa Bekele (Äthiopien) - 2:01:41 Stunden (2019)
  3. Birhanu Legese (Äthiopien) - 2:02:48 Stunden (2019)
  4. Mosinet Geremew (Äthiopien) - 2:02:55 Stunden (2019)
  5. Titus Ekiru (Kenia) - 2:02:57 Stunden (2021)
    Dennis Kimetto (Kenia) - 2:02:57 Stunden (2014)

Zeit unter 2:20 Stunden

Bei den Damen gelang der Äthiopierin Gebrekidan Gebremaryam mit 2:19:35 Stunden die erste Zeit unter 2:20 Stunden in diesem Jahr. Gebremaryam siegte beim Milano Marathon mit über drei Minuten Vorsprung auf die Kenianerin Racheal Mutgaa (2:22:50 Stunden).

Die Deutsche Anja Scherl musste nach rund 25 Kilometern aufgeben. Damit steht das deutsche Olympia-Team für Japan fest: Das Trio Melat Kejeta (2:23:57 Stunden), Katharina Steinruck (2:25:59 Stunden) und Deborah Schöneborn (2:26:55 Stunden) werden für Deutschland beim Olympia-Marathon in Sapporo antreten.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Der Milano Marathon 2021 wurde als Elite-Rennen ausgetragen. Rund 120 Läufer und Läuferinnen wurden eingeladen.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo