Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Zum 22. Mal wurde heute die Wachau zur größten Laufbühne.

Der Wachau-Marathon ist seit über zwei Jahrzehnten einer der größten Marathons in ganz Österreich. International etabliert hat sich der Halbmarathon, wo der Streckenrekord sogar bei unter einer Stunde liegt.

Die Strecke des Wachau-Marathons 2019

Der Marathon führte von Emmersdorf nach Krems, der Halbmarathon von Spitz nach Krems und der Viertelmarathon von Aichleiten nach Krems. Das größte Teilnehmerfeld gab es über die Halbmarathondistanz mit über 4.000 Startern, beim Marathonlauf waren es immerhin rund 800 Einzelläufer und viele weitere Staffelteams.

Marathon als Chance für ambitionierte Hobbyläufer

Da zum Marathon traditionell keine internationalen Spitzenläufer verpflichtet werden, ist der Wachau-Marathon für ambitionierte Hobbyläufer die Möglichkeit, sich ins Rampenlicht zu laufen. Eine Legende in der Wachau ist mittlerweile Wolfgang Wallner, der zwischen 2011 und 2018 sechs Mal gewann und damit auch der Rekordsieger des Wachau-Marathons ist.

2019 triumphierte nach 2:38:48 Stunden der erfahrene Ultra-Läufer Markus Marouschek vor Mario Sturmlechner und Robert Glaser. Bei den Damen gab es ein internationales Podest: Die Slowakin Zuzana Korotvickova gewann nach 3:12:14 Stunden vor Diana Berisa-Klusoczki aus Kosovo und Dora Nemeth aus Ungarn. Dahinter folgte mit Ursi Kotratschek auf Rang 4 die schnellste Österreicherin.

Die Jagd nach der Stunden-Marke

Der Halbmarathon zählt hingegen zu den schnellsten Läufen Europas über diese Distanz. 2016 lief der Kenianer Peter Cheruiyot Kirui mit 59:53 Minuten sogar eine Zeit unter einer Stunde. Im Vorjahr blieb Sieger Geoffrey Ronoh mit 60:21 Minuten nur knapp über dieser Marke. Chancen auf den Kursrekord rechnete sich vor allem der Zweitplatzierte aus dem Vorjahr, Philimon Maritim. Aussichtsreichster nationaler Kandidat auf einen Spitzenplatz war der Niederösterreicher Christian Steinhammer.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Bei den Damen ist das Potential für Zeiten unter 70 Minuten vorhanden. Das unterstrich erst im Vorjahr die Kenianerin Perendis Lekapana, die damals mit 69:21 Minuten einen neuen Kursrekord aufstellte.

Doppelsiege für Kenia - Starker Steinhammer

Schlussendlich gewann der Kenianer Chalres Karanja-Kamau nach 61:01 Minuten den Halbmarathon deutlich vor dem Favoriten Philimon Kipkorir-Maritim. Starker Dritter wurde Christian Steinhammer, der mit 64:28 Minuten eine persönliche Bestzeit aufstellte. Zweitbester Österreicher wurde auf Rang 6 Kevin Wallner vor Michael Stulik.

Auch bei den Damen gab es einen Zweikampfsieg. Joyline Chemutai nahm nach 71:20 Minuten ihrer Teamkollegin Ruth Nundu-Mbatha über zwei Minuten ab. Das Podest komplettierte die Detusche Thea Heim. Hinter der Slowakin Romana Komarnanska reihte sich mit Doris März auf Platz 5 die beste Österreicherin ein.

Weltrekord in Lederhose verpasst

Im Vorfeld große Schlagzeilen machte Alexander Ruttinger. Der Oberösterreicher trat nämlich in Lederhose zum Halbmarathon an. Der 22-Jährige wollte eine Zeit unter 1:36 Stunden laufen, damit seine Leistung als Guiness Weltrekord anerkannt wird. Der 22-Jährige musste allerdings den Lauf vorzeitig beenden und verpasste damit den Weltrekord.

Ergebnisse WACHAUmarathon 2019 - Halbmarathon Herren

RangNameTeamZeit
1 Karanja-Kamau Charles KEN 01:01:01
2 Kipkorir-Maritim Philimon KEN 01:02:33
3 Steinhammer Christian ULC Riverside Mödling 01:04:28
4 Juma-Ndiema Charles-Juma KEN 01:06:26
5 Kiptum-Malyo-Kimayo Hillary KEN 01:09:20
6 Kevin Wallner Union St. Pölten 01:10:48
7 Stulik Michael Union Purgstall 01:11:12
8 Kügerl Michael LTV Köflach 01:12:24
9 Stöckl Andreas SC Leogang/Hervis Saalfelden 01:12:51
10 Forstner Reinhard Post AG 01:14:24
11 Weiß Alexander LG Kirchdorf 01:15:34
12 Takács László Strucc Futóklub 01:15:44
12 Winkler Manfred Team Sportordination 01:15:44
14 Walter Schober Team Ausdauercoach 01:15:52
15 Milic Robert 01:16:06
16 Stöckl Andreas Dachdecker Stöckl 01:17:32
17 Apfelthaler Stefan LT Gmünd 01:17:33
18 Wirth Max 01:18:20
19 Attila Berán 01:18:52
20 Bodin-Hullin Nicolas FuryBass 01:18:58

Ergebnisse WACHAUmarathon 2019 - Halbmarathon Damen

RangNameTeamZeit
1 Chemutai Joyline KEN 01:11:20
2 Nundu-Mbatha Ruth KEN 01:13:24
3 Heim Thea LG Telis Finanz 01:15:53
4 Komarnanska Romana Bmsc 01:20:01
5 März Doris KUS ÖBV ProTeam 01:26:34
6 Krainer Beatrix AUT 01:26:54
7 Feit Teresa DSG Volksbank Wien 01:28:00
8 Zwerger Michaela LC Villach 01:29:39
9 Brandl Edith LC Neufurth 01:30:03
10 Leuthner Katharina Run2gether 01:30:09

Ergebnisse WACHAU-Marathon 2019 - Marathon Herren

RangNameTeamZeit
1 Marouschek Markus Union St.Pölten 02:38:48
2 Sturmlechner Mario LC Mank 02:44:42
3 Glaser Robert ULC Klosterneuburg R.R. 02:48:30
4 Biebl Peter 02:50:01
5 Reiter Herbert 02:51:02
6 Gamsjäger Manuel WSV St. Nikolai/Sölktal 02:52:55
7 Fricek Jan Moneta 02:55:24
8 Moser Josef Post AG 02:57:04
9 Wolf Thomas Hornstein Bewegt 02:59:01
10 Meixner Sebastian 03:00:11
11 Schwab Markus Bikeklinik 03:00:23
12 Strutz Alexander Klc 03:00:34
13 Herbst Gerald LC Neufurth 03:00:52
14 Bamberger Werner Volksbank Niederösterreich 03:01:21
15 Huber Alex P3 Trisports Team 03:02:17
16 Pargan Miralem LC St. Pölten 03:02:34
17 Stöger Rene LSC Wolfsbach 03:03:57
18 Weingärtner Matthias TRIm Team Austria 03:05:29
19 Ecker Ronald Hofbräu Am Steiner Tor, Krems 03:06:55
20 Haas Martin 03:07:34

Ergebnisse WACHAU-Marathon 2019 - Marathon Damen

RangNameTeamZeit
1 Korotvicková Zuzana BK Steel Kosice 03:12:14
2 Berisa-Klusoczki Diana RZB Group Runners 03:15:49
3 Nemeth Dora Jakus Team 03:18:06
4 Kotratschek Ursi 03:20:17
5 Kopecky Sandra HSV Marathon Wr. Neustadt 03:21:57
6 Stauber Eva Run For Guga 03:22:26
7 Reitmayer Katharina DSG Wien 03:27:02

 

Alle Resultate und Bilder vom WACHAUmarathon


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo