Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Über 20.000 Läufer und Läuferinnen sorgten an diesem Wochenende beim Rock 'n' Roll Arizona Marathon in Phoenix für ein großes Lauffest.

Es war eine der ersten großen weltweiten Laufveranstaltungen im Jahr 2019. Das Starterfeld teilte sich dabei auf Marathonläufer, Halbmarathonläufer, 10-Kilometer-Läufer und 5-Kilometer-Läufer auf.

Marathon durch Phoenix

Der Marathonkurs führte durch Scottsdale, Phoenix und Tempe. Beeindruckend war vor allem der Zieleinlauf, der am Rio Salado Parkway im Beach Park von Tempe stattfand.

Über die Marathondistanz traten auch einige Spitzenläufer an, die das Potential hatten, Zeiten um 2:30 Stunden zu laufen. Auch das Halbmarathonfeld war gut besetzt.

Ergebnisse Rock 'n' Roll Arizona Marathon 2019

In the marathon, Chris Mocko (Boulder Colo.) won the race with his first-place effort clocking a time of 2:21:01. Roosevelt Cook (Oak Hill, Cali.)  was second with a time of 2:25:27. Kevin Horchler (La Mirada Cali.) followed in third place finishing in 2:25:36. Maria Lindberg (Elmhurst, Ill.)  was the women’s champion with a final time of 2:52:23 with Jessica Culver (Tucson Ariz.) next behind her at 2:56:25. Stephanie Hankins (Louisville, Ky.) rounded out the podium in 2:59:35.

In the half marathon Daniel Mesfun (Eritrea) won the race with his first-place effort clocking a time of 1:01:13. Kiya Dendena (Flagstaff, Ariz.) was second with a time of 1:05:42. Saidi Makula (Flagstaff, Ariz.) followed in third place finishing in 1:05:44. Allie Kieffer (Scottsdale, Ariz.) was the women’s champion with a final time of 1:13:34 with Dylan Hassett (Alpharetta, Ga.) next behind her at 1:15:15. Adrienne Berry (Englewood, Colo.) rounded out the podium in 1:15:21.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Alle Ergebnisse und Fotos


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo