Das große Laufbuch der Trainingspläne
Einstein-Marathon Ulm 2021
Start zum Einstein-Marathon Ulm, Foto Veranstalter
Pin It

Das lange Warten hat sich gelohnt: Nach der Pause im letzten Jahr konnte am 3. Oktober 2021 endlich wieder beim Einstein-Marathon in Ulm um die Wette gelaufen werden.

Es war die mittlerweile 16. Auflage der großen Marathonveranstaltung in Baden-Württemberg. Jährlich dürfen die Veranstalter der SUN Sportmanagement GmbH über 10.000 Läufer und Läuferinnen zu ihrem Event begrüßen.

Großartiger Sportsonntag in Ulm

Auch wenn dieses Jahr aufgrund der Corona-Verordnungen mit etwas weniger Teilnehmern gerechnet werden musste, so war die Vorfreude vieler Sportler auf den Einstein-Marathon ungebrochen groß. Der sportliche Sonntag hatte ein gewaltiges Programm an spannenden Sportbewerben. Um 9 Uhr wurde der Marathonlauf (inkl. Staffel) und der Halbmarathonlauf gestartet. Im Laufe des Vormittages durften auch die Teilnehmer des Handbike- und Inline-Halbmarathons in das Renngeschehen eingreifen. Einen tollen Sporttag rundeten am frühen Nachmittag der Gesundheitslauf und der 10-Kilometerlauf ab. Walken war in diesem Jahr selbstverständlich auch möglich.

3 schnelle Laufbewerbe

Im Mittelpunkt des Interesses steht beim Einstein-Marathon nicht nur der 42,195 Kilometer lange Marathonlauf, sondern auch die kurzen Laufbewerbe. So hält bei den Damen etwa Deutschlands Spitzenläuferin Alina Reh mit 34:05 Minuten und 1:11:20 Stunden die Streckenrekorde über die 10 Kilometer und die Halbmarathondistanz. Die Titelverteidiger im Marathonlauf waren Thorben Dietz (2:33:15 Stunden) und die Schweizerin Larissa Andrea Sägesser (3:13:31 Stunden).

Die Sieger 2021

Richtig spannend war die Entscheidung um den Marathonsieg, wo der Brite Andre Biere mit 2:43:38 Stunden nur etwas mehr als 30 Sekunden Vorsprung auf Gunther Jänicke hatte. Auch der Dritte Florian Dinse blieb noch unter 2:45 Stunden. Bei den Damen triumphierte überlegen Verena Cerna. Mit einer Zeit von 2:48:57 Stunden musste sie nur vier männlichen Marathon-Läufern den Vorzug geben. Auch Jana Legler, Corinna Coenning und Christina Paulus blieben beim Marathonlauf unter drei Stunden.

Über die Halbmarathon-Distanz triumphierten Omar Tareq (1:07:01 Stunden) und Nicole Möbus (1:22:24 Stunden). Für die wohl sportlich herausragendste Leistung des Tages sorgte aber Alina Reh, die über die 10 Kilometer mit 31:21 Minuten nicht nur einen Kursrekord, sondern auch eine persönliche Bestleistung aufstellte. Es war die zweitschnellste Zeit von einer Europäerin in diesem Jahr über die 10 Kilometer. Bei den Herren gewann Robert Meyer (29:34 Minuten).

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

10 % Rabatt für alle Teilnehmer des Einstein-Marathon auf den PLANET EARTH RUN - Gutscheincode: EINSTEIN


Ergebnisse Einstein-Marathon Ulm 2021 - Herren

RangNameTeamZeit
1. Andre Biere (London) 02:43:38
2. Gunther Jänicke (Neu-Ulm) 02:44:11
3. Florian Dinse (Obersulm) 02:44:39
4. Jürgen Kerl SV Tomerdingen 1929 e.V. 02:45:41
5. Samson Schairer Team Teva 02:49:12
6. Jochen Maier TSG Ehingen TRI & RUN 02:51:17
7. Richard Mayr (Augsburg) 02:52:51
8. Alexander Weisser (Stuttgart) 02:53:45
9. Stefan Spöcker TSV Riedlingen 02:55:14
10. Daniel Traub SG Griesingen 02:55:26
11. Michael Oswald Sportfreunde Donaurieden 02:55:27
12. Simon Hartel SC Heubach-Bartholomä 02:55:33
13. Patrick Betz-Mors WÖLPERT 02:55:45
14. Adrian Schuler Radio 7 Laufteam 02:55:54
15. Uwe Klein Radio 7 Laufteam 02:56:04
16. Patrick Hitzer Recordrunners Reußenstein 02:56:06
17. Tim-Phillip Koch TSV Glems run2gether 02:56:35
18. Florian Hörer Stampede Running 02:57:33
19. Tobias Weyer Radio 7 Laufteam 02:58:06
20. Ralf Kempf TRICON Schäbisch Hall 02:58:21

Ergebnisse Einstein-Marathon Ulm 2021 - Damen

RangNameTeamZeit
1. Verena Cerna SV Tomerdingen 02:48:57
2. Jana Legler Team Teva 02:55:21
3. Corinna Coenning TSV Glems run2gether 02:56:33
4. Christina Paulus Floringo Racing Team 02:59:06
5. Lena Becker TGV Schotten 03:11:17
6. Clara Schütte Lauftreff Uni Heidelberg 03:17:10
7. Brigitte Schoch LAG Gossau 03:17:48
8. Felizitas Figel Team Uni Ulm 03:20:01
9. Ursula Schürle DJK TEUTONIA GAUSTADT 03:21:51
10. Christiane Böhm TuS Rüppurr Lauftreff 03:26:11
11. Tetiana Kovalchuk (Frankenhardt) 03:26:34
12. Judith Hertell Herz-Neuro-Zentrum Kreuzlingen 03:27:21
13. Bettina Hussak Team Uniklinik Ulm 03:29:28
14. Denise Lohner Team Liebherr 03:31:02
15. Cordula Steinweg Laufsport Saukel 03:31:12
16. Bettina Stiefenhofer Laufsport Saukel 03:31:12
17. Jasmin Jungaberle Bootcamp Ravensburg 03:32:49
18. Melanie Haas SG Stadtwerke Freising 03:32:53
19. Kerstin Seisenberger Bundeswehrkrankenhaus Ulm 03:34:43
20. Ute Wöhrmann LT Aulendorf 03:35:06

 

Alle Resultate und Bilder vom Einstein-Marathon Ulm

Pin It

Kommentar schreiben

Senden
 
 
Blogheim.at Logo