Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Montafon Arlberg Marathon (C) Veranstalter

OBL: Trail und Panoramalauf des Montafon Arlberg Marathon bewegt geübte Hobbyläufer

Der Montafon Arlberg Marathon am 5. Juli besticht nicht nur durch seine 42,195 km. Die kürzeren Distanzen sind eigentlich jene, die geübte Hobbyläufer motivieren und antreiben. Unter dem neuen Namen Montafon Arlberg Trail – kurz T33 – sind drei Bewerbe zusammengefasst:

Der T33 mit einer Distanz von 33 km und 1.190 Höhenmetern kann marschiert, gelaufen oder im Speedhiking-Schritt absolviert werden. Der Trail führt von der Gemeinde Silbertal über die Freschhütte zum Winterjöchle. Von dort gelangt man über die Konstanzer Hütte durch die Rosannaschlucht nach St. Anton am Arlberg. Hier haben Hobby- und Freizeitläufer am 5. Juli 2014 Gelegenheit, am Panoramatrail St. Anton am Arlberg teilzunehmen.

Panoramatrail in St. Anton am Arlberg und Vorarlberg >>bewegt Kinderlauf
Mit 16 km Länge und einem Höhenunterschied von 400 Metern ist der Panoramatrail der ideale Einstieg in den Berglauf-Sport. Eine besondere Attraktion für kleine Beine ist jedes Jahr der Kinderlauf in Silbertal. Dieses Jahr neu ist die Patronanz von Vorarlberg >>bewegt, die das Startgeld für alle teilnehmenden Kinder übernehmen wird. Dort zeigen die Kids auf einer Distanz von 900 Metern, was im breitensportlichen Nachwuchs steckt. Sie bekommen dafür ein T-Shirt, eine Medaille, ein Kindergetränk und viele weitere kleine Geschenke. Ab 10.30 Uhr wartet dann Zauberer Robert Ganahl mit begeisternden Kunststücken auf während zeitgleich Kinderschminken angeboten wird.

Pasta Party als "Sura Kees" Party bei der Startnummernausgabe
Am Freitag, 4. Juli findet von 18-20 Uhr die Startnummernausgabe statt. Es können aber auch noch Nachnennungen gemacht werden. Das Besondere dabei: die Pasta Party beim Montafon Arlberg Marathon ist eine "Sura Kees" Party. Der sogenannte "Sauerkäse" ist einer der magersten Käsesorten die es weltweit gibt. Das traditionelle Speicherfüllen erfolgt also mit Kartoffeln und saurem Käse.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Foto (C) Veranstalter


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo