Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sarah Lagger sorgte bei den 17. U 20 Leichtathletik-Weltmeisterschaften für eine rot-weiß-rote Medaille.

Die talentierte Mehrkämpferin belegte in einem packenden Siebenkampf Rang 2. Die Kärntnerin hatte bis zur letzten Disziplin die Chance auf die Goldmedaille.

Mit neuem Österreichischen U 20 Rekord von 6.225 Punkten fehlten ihr nur 31 Punkte auf den WM-Titel, den sich die Britin Niahm Emerson holte. Lagger sorgte damit für die zweite ÖLV-Medaille in der Geschichte von U 20 Weltmeisterschaften: „Im Weitsprung wollte ich weiter springen als in Götzis, das ist mir gut gelungen, da bin ich voll zufrieden damit. Beim Speerwurf bin ich mit allen Würfen zufrieden, aber ich weiß ich kann noch weiter werfen. Beim 800er hat die Niamh voll angezogen und ist ein großartiges Rennen gelaufen, sie hat verdient gewonnen. Ich bin so happy über die Zeit und Silber, es war ein perfekter Wettkampf für mich," so die Nachwuchsathletin überglücklich.

Für Lagger ist es bereits die fünfte Medaille bei internationalen Nachwuchstitelkämpfen. Ihr größter Erfolg war die Goldmedaille bei den U 20 Weltmeisterschaften vor zwei Jahren.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo