Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Nada Ina Pauer hat bei ihrer Europameisterschafts-Premiere ursprünglich den 15. Rang über die 5.000 Meter belegt, wurde aber nachträglich disqualifiziert.

Die Österreicherin blieb in einem schnellen Rennen mit 15:54,76 Minuten rund 14 Sekunden über ihrer persönlichen Bestzeit. Das Rennen gewann die Niederländerin Sifan Hassan.

Israelin mit fatalem Fehler

Nach gut einem Kilometer wurde das Tempo im Feld forciert. Gegen Ende des Rennens bildete sich eine Fünfer-Spitzengruppe um Sifan Hassan, Eilish McColgan (Großbritannien), Yasemin Can (Türkei), Lonah Chemtai Salpeter (Israel) und Konstanze Klosterhalfen (Deutschland). Die Deutsche musste 600 Meter vor dem Ziel als Erste abreißen lassen. Kurz vor Beginn der letzten Runde trat die Israelerin Salpeter zu früh zum Schlussspurt gegen die zu diesem Zeitpunkt Führende Hassan an. Dadurch war das Rennen entschieden. Als Salpeter ihr Missgeschick bemerkte, war Hassan auf und davon.

Die Niederländerin triumphierte mit neuem Meisterschaftsrekord von 14:46,12 Minuten vor der Britin McColgan und der Türkin Can. Salpeter fiel noch auf Rang 4 vor der Deutschen Klosterhalfen zurück. Nada Ina Pauer belegte unter den 20 Teilnehmerinnen den 15. Rang, wurde aber nach dem Lauf wegen Überschreitens der Laufbahn ebenso wie Salpeter disqualifiziert.

https://ssl-vg03.met.vgwort.de/na/dc470532143d4ac1a46aa71c2138de54LIVE-ERGEBNISSE & alle Gewinner

Zum Zeitplan & Programm

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Zum Medaillenspiegel


Kommentar schreiben