Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Schon am ersten Tag der Hallen-WM ist der Auftritt der Mini-Auswahl des ÖLV beendet.

Nachdem Andreas Vojta bereits am Vormittag über 1.500 Meter im Vorlauf scheiterte, war auch für Hürdensprinterin Beate Schrott in der 1. Runde Endstation. Die Olympiafinalistin belegt über 60 Meter Hürden nur den 26. Gesamtrang.

Im letzten von vier Vorläufen lief Schrott mit einer Zeit von 8,24 Sekunden zu Platz 6. Für den Semifinaleinzug wären 8,10 Sekunden notwendig gewesen. Ihre Saisonbestleistung von 8,20 Sekunden verpasste die Niederösterreicherin ebenfalls. Schnellste aus den vier Vorläufen war die Australierin Sally Pearson mit 7,79 Sekunden.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo