Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Das man auch noch mit über 100 Jahren sportlich fit sein kann, bewiesen dieses Wochenende Julia Hawkins und Orville Rogers.

Das Duo stellte in der Altersklasse der 100+ jeweils einen neuen Weltrekord über 60 Meter auf. Julia "Hurricane" Hawkins war mit 102 Jahren die älteste Teilnehmerin überhaupt.

90-Jähriger läuft fast unter 10 Sekunden

Rogers benötigte für die 60 Meter nur 19,13 Sekunden. Damit war er der erste 100+ Läufer der unter 20 Sekunden blieb. Besonders beeindruckend in seinem Lauf (siehe Video) war aber auch der 90-Jährige Edward Cox, der nach nur 11,73 Sekunden im Ziel war.

Rogers kam im Jahr 1917 auf die Welt und war im jungen Alter als Pilot im Krieg im Einsatz. Erst mit 50 Jahren begann er zu Laufen.

Das ungewöhnliche Geheimrezept der 102-Jährigen

Julia Hawkins war mit 102 Jahren die älteste Läuferin die je bei USTAF Championships (Amerikanische Hallen-Meisterschaften) erfolgreich teilgenommen hat. Die gelaufene Zeit von 24,79 Sekunden war ebenfalls Weltrekord. Ihr Erfolgrezept für ihre hohe Leistungsfähigkeit in diesem Alter: "Ich weiß das ich laufen kann, denn immer wenn ich im Garten arbeite und das Telefon läutet, muss ich ins Haus laufen um abzuheben," so ihr humorvolles Resümee gegenüber dem US-Magazin Runner's World. Regelmäßig laufen geht sie allerdings nicht mehr. Erst wenige Wochen vor Wettkämpfen startet sie mit ihrer Vorbereitung.

Einen nicht weniger beeindruckenden Weltrekord stellte übrigens vor Kurzem ein 99-Jähriger Schwimmer auf (mehr lesen).

Das Video zum Lauf-Weltrekord:


Kommentar schreiben