60 Minuten Challenge

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Weltmeisterin Hellen Obiri wird am 27. März beim Istanbul Halbmarathon antreten.

Die Läuferin aus Kenia ist mit einer Halbmarathon-Bestzeit von 64:22 Minuten die fünftschnellste Läuferin aller Zeiten. Diese Bestzeit gelang ihr erst vor wenigen Wochen beim RAK-Halbmarathon in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Starke Konkurrentin

Damals belegte Obiri Platz 2 hinter Girmawit Gebrzihair Gebru, die mit 64:14 Minuten das Rennen gewann. In Istanbul muss sich Obiri u.a. mit Tsehay Gemechu auseinandersetzen. Die Äthiopierin gewann 2021 den Kopenhagen-Halbmarathon in herausragenden 65:08 Minuten. Vergangenes Jahr belegte Obiri bei ihrem Halbmarathon-Debüt mit 64:51 Minuten den 3. Platz. Es war das schnellste Debüt über die Halbmarathon-Distanz, das jemals erreicht wurde.

Das Rennen gewann damals Ruth Chepngetich in der Weltrekord-Zeit von 1:04:02 Stunden (mittlerweile verbessert). Obiri plant eine Verbesserung diesen Kursrekordes.

2 Läuferinnen aus Deutschland

Auch zwei Läuferinnen aus Deutschland wollen den Istanbul Yari Maratonu für eine schnelle Halbmarathon-Zeit nutzen. Domenika Mayer will in den Bereich ihrer persönlichen Bestzeit kommen, die bei 1:09.52 Stunden liegt. Auch die seit kurzem deutsche Staatsbürgerin Kristina Hendel tritt in Istanbul an. Sie möchte den Halbmarathonlauf als Vorbereitung für den Marathon in Hamburg nutzen. Ihre Halbmarathon-Bestzeit liegt bei 71:34 Minuten.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo