Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Phoca Thumb M BadRadkersburgWuestenlauf2013 06StartSTE: Bereits zum 12. Mal wurde am Samstag dem 8. Juni 2013 der PARKTHERME Wüstenlauf in Bad Rad Radkersburg bei idealen Laufbedingungen ausgetragen.

Die Siegerplätze über die Halbmarathondistanz entschieden drei Läufer von Kolland-Topsport Asics Gaal für sich. Als Gewinner ging der vorjährige Wüstenlaufsieger Peter Pfripfl, nach einem harten Kampf mit Michael Berger auf den letzten Kilometer, hervor. Beim Wasserlauf über die Distanz von 8,7 Kilometer war der schnellste Feuerwehrmann der Welt, Thomas Rossmann, in weniger als 30 Minuten (0:29:52,9) nicht zu schlagen!

Der Reiz des Südens zog an die Tausend Sportler und unzählige Besucher am Samstag dem 8. Juni 2013 zum PARKTHERME Wüstenlauf nach Bad Radkersburg. Die Thermenstadt punktet mit ihrer historischen Kulisse und den abwechslungsreichen Lauf- und Walking-Strecken für Genuss- und Spitzenläufer durch die Mur- und Auenlandschaft, die „Wüste“ der steirischen Kukuruz-Felder sowie durch die Dörfer- und Wasserlandschaft.

Alle drei Stockerlplätze beim PARKTHERME Wüstenlauf über die Halbmarathondistanz gingen mit souveränen Laufzeiten an das Team Kolland-Topsport Asics Gaal. Als Sieger ging Peter Pfripfl mit einer Zeit von 1:15:26,3 gefolgt von Michael Berger (1:16:08,4) und Manfred Konrad (1:18:10) hervor.

Über die kürzeste Distanz, der Wasserlauf 8,7 Kilometer, war der Lokalmatador aus St. Peter am Ottersbach Thomas Rossmann erneut nicht zu schlagen. „Der PARKTHERME Wüstenlauf zählt für mich zum Pflichttermin. Bad Radkersburg ist seit Jahren für mich der optimale Ort zum Training aber auch zur Regeneration in der Parktherme“, weiß Thomas Rossmann. Den Sieg bei den Damen beim Halbmarathon sicherte sich Caroline Wiesenhofer mit 1:30:39 (Team Hurtig Flink), vor Karin Russ mit 1:35:01 und Ingrid Hofer mit 1:35:49

Auch dieses Jahr befanden sich unter den TeilnehmerInnen nicht nur Genussläufer und ehrgeizige Sportler sondern auch einige Promis, wie zum Beispiel der bekannte Fußballer des DSV Leoben Amilton De Olivera, der sich nach dem erfolgreich absolvierten Dörferlauf über 13,6 im Vorjahr heuer erstmalig sich der Halbmarathondistanz stellte.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Die größe Karawane stelle mit 100 begeisterte Jugendsportler und ihren Eltern das Nordische Ski-Team Steiermark unter der Leitung von Vizepräsident Hans Hörzer. Große Begeisterung gab es auch bei den Kindern. Über 80 Kinder nahmen, unterstützt durch das Kamel „Jacky“, am KNAX-Kinderlauf über ca. 1 Kilometer teil. Eine tolle Kondition zeigten nicht nur die LäuferInnen beim 21,1 km Wüstenlauf, 13,6 km Dörferlauf und 8,7 km Wasserlauf sondern auch die WalkerInnen auf der 9,5 km langen Walking-Strecke durch die einzigartige Mur- und Auenlandschaft von Bad Radkersburg.

Nach dem Lauf nutzten viele Sportler die Möglichkeit zur Regeneration und Entspannung in den besonderen Thermalquellen sowie im Saunadorf der NEUEN Parktherme. Der eine oder andere Teilnehmer gönnte sich auch direkt nach dem Lauf am Hauptplatz eine kostenlose Sportmassage, durchgeführt vom Team des Kurzentrums der Parktherme. Auch für das leibliche Wohlbefinden wurde gesorgt. Im Rahmen des Open-Air Wüstenfestes am Hauptplatz genossen die Sportler und Gäste regionale Spezialitäten. Für eine ausgelassene Stimmung sorgten die Bauchtänzerinnen mit ihren orientalischen Showeinlagen und die Bad Radkersburger Big Band „Die Kometen“.

Der PARKTHERE Wüstenlauf – mehr als nur eine Laufveranstaltung!

Ergebnisse:Phoca Thumb M BadRadkersburgWuestenlauf2013 06SiegerPripflPeter
PARKTHERME Wüstenlauf Halbmarathon-Strecke
21,1 km Männer: 1. Peter Pripfl (Kolland Topsport Asics Gall/ 1:15:26,3), 2. Michael Berger (Kolland Topsport Asics Gall/ 1:16:08,4), 3. Manfred Konrad (Kolland Topsport Asics Gall/ 1:18:10,0)
21,1 km Frauen: 1. Cornelia Wiesenhofer (Hurtig Flink / 1:30:39,2), 2. Karin Russ (MSC Rogner Bad Blumau/ 1:35:01,0), 3. Ingrid Hofer (LG Apfelland / 1:35:49,9)

PARKTHERME Dörferlauf:
13,6 km Männer: 1. Jürgen Mock (Kolland Topsort Asics Gall/ 0:47:20,6)
13,6 km Frauen: 1. Karoline Dohr (LC-Weststeiermark / 0:58:18,3)

PARKTHERME Wasserlauf:
8,7 km Männer: 1. Thomas Rossmann (Kolland Topsport Asics Gall / 0:29:52,9)
8,7 km Frauen: 1. Sarah Schieder (MSC Rogner Bad Blumau / 0:38:13,4)

 

Bereits zum 12. Mal wurde am Samstag dem 8. Juni 2013 der PARKTHERME Wüstenlauf in Bad Rad Radkersburg bei idealen Laufbedingungen ausgetragen. Die Siegerplätze über die Halbmarathondistanz entschieden drei Läufer von Kolland-Topsport Asics Gaal für sich. Als Gewinner ging der vorjährige Wüstenlaufsieger Peter Pfripfl, nach einem harten Kampf mit Michael Berger auf den letzen Kilometer, hervor. Beim Wasserlauf über die Distanz von 8,7 Kilometer war der schnellste Feuerwehrmann der Welt, Thomas Rossmann, in weniger als 30 Minuten (0:29:52,9) nicht zu schlagen!
Der Reiz des Südens zog an die Tausend Sportler und unzählige Besucher am Samstag dem 8. Juni 2013 zum PARKTHERME Wüstenlauf nach Bad Radkersburg. Die Thermenstadt punktet mit ihrer historischen Kulisse und den abwechslungsreichen Lauf- und Walking-Strecken für Genuss- und Spitzenläufer durch die Mur- und Auenlandschaft, die „Wüste“ der steirischen Kukuruz-Felder sowie durch die Dörfer- und Wasserlandschaft.
Alle drei Stockerlplätze beim PARKTHERME Wüstenlauf über die Halbmarathondistanz gingen mit souveränen Laufzeiten an das Team Kolland-Topsport Asics Gaal. Als Sieger ging Peter Pfripfl mit einer Zeit von 1:15:26,3) gefolgt von Michael Berger (1:16:08,4) und Manfred Konrad (1:18:10) hervor.
Über die kürzeste Distanz, der Wasserlauf 8,7 Kilometer, war der Lokalmatador aus St. Peter am Ottersbach Thomas Rossmann erneut nicht zu schlagen. „Der PARKTHERME Wüstenlauf zählt für mich zum Pflichttermin. Bad Radkersburg ist seit Jahren für mich der optimale Ort zum Training aber auch zur Regeneration in der Parktherme“, weiß Thomas Rossmann.
Den Sieg bei den Damen beim Halbmarathon sicherte sich Caroline Wiesenhofer mit 1:30:39 (Team Hurtig Flink), vor Karin Russ mit 1:35:01 und Ingrid Hofer mit 1:35:49.
Auch dieses Jahr befanden sich unter den TeilnehmerInnen nicht nur Genussläufer und ehrgeizige Sportler sondern auch einige Promis, wie zum Beispiel der bekannte Fußballer des DSV Leoben Amilton De Olivera, der sich nach dem erfolgreich absolvierten Dörferlauf über 13,6 im Vorjahr heuer erstmalig sich der Halbmarathondistanz stellte.
Die größe Karawane stelle mit 100 begeisterte Jugendsportler und ihren Eltern das Nordische Ski-Team Steiermark unter der Leitung von Vizepräsident Hans Hörzer.
Große Begeisterung gab es auch bei den Kindern. Über 80 Kinder nahmen, unterstützt durch das Kamel „Jacky“, am KNAX-Kinderlauf über ca. 1 Kilometer teil.
Eine tolle Kondition zeigten nicht nur die LäuferInnen beim 21,1 km Wüstenlauf, 13,6 km Dörferlauf und 8,7 km Wasserlauf sondern auch die WalkerInnen auf der 9,5 km langen Walking-Strecke durch die einzigartige Mur- und Auenlandschaft von Bad Radkersburg.
Nach dem Lauf nutzten viele Sportler die Möglichkeit zur Regeneration und Entspannung in den besonderen Thermalquellen sowie im Saunadorf der NEUEN Parktherme.
Der eine oder andere Teilnehmer gönnte sich auch direkt nach dem Lauf am Hauptplatz eine kostenlose Sportmassage, durchgeführt vom Team des Kurzentrums der Parktherme.
Auch für das leibliche Wohlbefinden wurde gesorgt. Im Rahmen des Open-Air Wüstenfestes am Hauptplatz genossen die Sportler und Gäste regionale Spezialitäten. Für eine ausgelassene Stimmung sorgten die Bauchtänzerinnen mit ihren orientalischen Showeinlagen und die Bad Radkersburger Big Band „Die Kometen“.
Der PARKTHERE Wüstenlauf – mehr als nur eine Laufveranstaltung!
Ergebnisse:
PARKTHERME Wüstenlauf Halbmarathon-Strecke
21,1 km Männer: 1. Peter Pripfl (Kolland Topsport Asics Gall/ 1:15:26,3), 2. Michael Berger (Kolland Topsport Asics Gall/ 1:16:08,4), 3. Manfred Konrad (Kolland Topsport Asics Gall/ 1:18:10,0)
21,1 km Frauen: 1. Cornelia Wiesenhofer (Hurtig Flink / 1:30:39,2), 2. Karin Russ (MSC Rogner Bad Blumau/ 1:35:01,0), 3. Ingrid Hofer (LG Apfelland / 1:35:49,9)
PARKTHERME Dörferlauf:
13,6 km Männer: 1. Jürgen Mock (Kolland Topsort Asics Gall/ 0:47:20,6)
13,6 km Frauen: 1. Karoline Dohr (LC-Weststeiermark / 0:58:18,3)
PARKTHERME Wasserlauf:
8,7 km Männer: 1. Thomas Rossmann (Kolland Topsport Asics Gall / 0:29:52,9)
8,7 km Frauen: 1. Sarah Schieder (MSC Rogner Bad Blumau / 0:38:13,4)
Nähere Infos unter www.wuestenlauf.com.

Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo