Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Mit rund 20.000 Läufern und Läuferinnen zählt der Barcelona Halbmarathon zu den größten Halbmarathonlöäufen in Europa.

Auch am 16. Februar 2020 nutzten wieder tausende Aktive den Lauf für eine sportliche Sightseeing-Tour durch Barcelona. Traditionell ist der Mitja Marato de Barcelona auch an der Spitze gut besetzt.

Afrikaner ganz vorne

Die schnellsten Athleten benötigen meist nur etwas mehr als eine Stunde für den Halbmarathon. So gewann im vergangenen Jahr der Kenianer Eric Kiptanui eine hochklassige Entscheidung nach 1:01:04 Stunden. Die Top 4 trennten damals nur sechs Sekunden. Bei den Damen sorgte im Vorjahr die Äthiopierin Roza Ereje mit 1:06:01 Stunden für eine absolute Weltklassezeit.

Auch 2020 konnten einige Topstars aus Afrika verpflichtet werden, die für schnelle Zeiten auf dem Straßenboden Barcelonas sorgten. Bei der 30. Jubiläumsauflage wurde schon vor dem Rennen ein Rekord erreicht. Denn mit 23.000 Startern war es das größte Teilnehmerfeld in der Geschichte des Mitja Marato de Barcelona.

Viele Spitzenläufer aus Deutschland

Doch auch für Deutschlands Leichtathletik hatte der Barcelona-Halbmarathon Brisanz. Denn so standen fast alle aktuellen deutschen Spitzenläufer in der katalonischen Stadt an der Startlinie. Darunter Amanal Petros, der bereits im Vorjahr das Marathon-Olympia-Limit fixiert hatte. Bei den Damen zählte Alina Reh mit einer Bestzeit von 69:31 Minuten zu den Mitfavoritinnen auf einen Spitzenplatz. Topfavoriten waren die Äthiopierinnen Zeineba Yimer (Bestzeit: 65:46 Minuten) und Roza Dereje (66:01 Minuten). Neben Alina Reh traten mit Miriam Dattke (PB: 71:56 Minuten), Deborah Schöneborn (73:00 Minuten), Laura Hottenrott (73:15 Minuten), Thea Heim (73:57 Minuten) und Rabea Schöneborn (74:15 Minuten) weitere Profi-Läuferin aus der Bundesrepublik an.

Favorit bei den Herren war Abrar Osman aus Eritra, der eine Bestzeit von 59:47 Minuten hatte. Amanal Petros hoffte mit einer Bestleistung von 62:32 Minuten auf eine Platzierung in den Top 10. Ebenfalls für Deutschland am Start waren u.a. Philipp Pflieger (PB: 63:14 Minuten), Jens Nerkamp (64:06 Minuten), Moritz Beinlich (64:25 Minuten), Tobias Blum (64:38 Minuten), Samuel Fitwi Sibhatu (64:44 Minuten) und Tom Gröschl (64:52 Minuten).

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Unter einer Stunde

Mit Victur Chumo gewann einer der Mitfavoriten das Rennen. Der Läufer aus Kenia schaffte in einem spannenden Rennen eine Zeit von 59:58 Minuten und blieb damit als einziger unter einer Stunde. Mit zwei Sekunden Rückstand folgten auf den weiteren Plätzen Stephen Kisas (Uganda) und Moses Koech (Kenia).

Deutlich überlegener war die Entscheidung bei den Damen, wo die Äthiopierin Ashete Bekere nach 1:06:37 Stunden fast 30 Sekunden Vorsprung auf ihre Landsfrau Asnakech Awoke lag.

Starke Leistungen aus Deutschland und Österreich

Bester Deutscher war Amanal Petros, der mit 62:18 Minuten persönliche Bestzeit lief und als Elfter nur knapp die Top 10 verpasste. Für eine faustdicke Überraschung sorgte Simon Boch, der nur weniger Sekunden dahinter mit 62:31 Minuten auf Platz 13 einlief. Zwei weitere Plätze dahinter folgte Timon Theuer aus Wien, der mit 62:34 Minuten auf Platz 2 in der ewigen österreichischen Bestenliste lief (mehr dazu hier: ).

Schnellste Läuferin aus Deutschland war Alina Reh, die mit 60:08 Minuten allerdings knapp über ihrer Bestzeit blieb und Fünfte wurde. Bestleistungen schafften allerdings die Schöneborn-Schwestern und Miriam Dattke. Deborah Schöneborn belegte mit 1:11:37 Stunden Platz 8. Dicht dahinter folgten Rebeca Schöneborn (1:11:40 Stunden) und Miriam Dattke (1:11:40 Stunden).

Ergebnisse Barcelona Half Marathon 2020 ➤ Damen

RangNameZeit
1 Ashete Bekere 01:06:37
2 Asnakech Awoke 01:07:04
3 Dorcas Kimeli 01:07:10
4 Roza Dereje 01:08:38
5 Charlotte Arter 01:10:01
6 Alina Reh 01:10:08
7 Rachel z. Chebet 01:10:13
8 Debora Schöneborn 01:11:37
9 Rebeca Schöneborn 01:11:40
10 Miram Dattke 01:11:40
11 Fionnuala Mccormack 01:11:41
12 Carolina Wikström 01:11:44
13 Samantha Harrison 01:11:44
14 Laura Hottenrott 01:11:56
15 Mekdes Woldu 01:11:57
16 Ann-marie Mcglynn 01:12:13
17 Tracy Barlow 01:12:14
18 Marie Bouchard 01:12:19
19 Laura v Petersen 01:12:29
20 Clara Evans 01:12:30
21 Domenika Mayer 01:13:10
22 Pernilla eugene Epland 01:13:12
23 Laura mendez es Mendez Esquer 01:13:19
24 Vienna soyland Dahle 01:13:20
25 Alice Finot 01:13:26
26 Thea Heim 01:13:26
27 Gemma Barrachina Fernandez 01:13:33
28 Diana Martín Giménez 01:14:00
29 David Gallego Arredondo 01:14:03
30 Jenny Spink 01:14:11

Ergebnisse Barcelona Half Marathon 2020 ➤ Herren

RangNameZeit
1 Victor Chumo 00:59:58
2 Stephen Kissa 01:00:00
3 Moses Koech 01:00:00
4 Abrar Osman 01:00:06
5 Tesfahun Akalnew 01:00:10
6 Mande Bushendich 01:00:14
7 Victor Kiplangat 01:01:04
8 Ben Connor 01:01:34
9 Noah Kipkemboi 01:01:52
10 Ashenafi Moges 01:02:15
11 Amanal Petros 01:02:18
12 Fikre Bekele 01:02:20
13 Simon Boch 01:02:31
14 Patricio Castillo 01:02:33
15 Thimon Theuer 01:02:34
16 Samuel f. Sibhatu 01:02:34
17 Daniel Mateo Angulo 01:02:35
18 Abderrazak Charik 01:02:45
19 Philipp Pflieger 01:02:50
20 Amaury Paquet 01:02:59
21 Rui Pinto 01:03:07
22 Kristian Jones 01:03:10
23 Frank Futselaar 01:03:11
24 Napoleon Solomon 01:03:15
25 Tobias Blum 01:03:19
26 Petter Rypdal 01:03:25
27 Konstantin Wedel 01:03:28
28 Simon Stützel 01:03:29
29 Joshua Griffiths 01:03:34
30 Pierre Urruty 01:03:35
31 Christian Steinhammer 01:03:37
32 Bart Van Nunen 01:03:37
33 Yannick Michiels 01:03:39
34 Abdi Ulad 01:03:49
35 Andreas Lommer 01:03:52
36 Archi Casteel 01:03:53
37 Pierre Denays 01:03:54
38 Frank Baddick 01:03:54
39 Björn Koreman 01:03:55
40 Tom Gröschel 01:04:09

 

Alle Resultate und Bilder vom Mitja Marato de Barcelona


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo