Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

In Österreich gibt es ab sofort Ausgangsbeschränkungen für das ganze Land.

Das Haus darf nur noch für drei Gründe verlassen werden:

  1. Berufliche Tätigkeiten, die nicht zu Hause erledigt werden können
  2. Dringende Besorgungen, wie etwa Lebensmitteleinkäufe
  3. Zur Hilfe anderer Menschen

Kein Vergleich mit Spanien

Allerdings sind die Maßnahmen nicht mit Spanien zu vergleichen, wo etwa auch Sport im Freien strikt verboten ist (mehr dazu hier: ). Spaziergänge im Freien oder Laufen im Freien ist in Österreich weiterhin erlaubt, allerdings alleine bzw. nur mit Personen aus dem eigenen Haushalt. Gruppen ab fünf Personen werden polizeilich aufgelöst. Wer sich nicht daran hält, kann mit Verwaltungsstrafen im vierstelligen Euro-Bereich rechnen.

Wenn Sport, dann alleine!

Noch schärfer sind die Maßnahmen in Tirol, wo niemand das Haus ohne triftigen Grund verlassen darf. Dazu zählt etwa das Ausführen des Hundes. Aber auch hier wurde betont, das es bei einer Laufrunde oder einem Spaziergang im Wald keine Strafen geben wird, sofern diese Aktivität alleine durchgeführt wird.

Bundeskanzler Sebastian Kurz betonte heute Abend in der ZIB 2 allerdings, das es sich um eine bundesweite einheitliche Regelung handelt, die Maßnahmen in allen Bundesländern also gleich sind. Sebastian Kurz erwähnte zudem erneut, das Laufen erlaubt sei, sofern man nicht in Gruppen unterwegs ist.

Diese Maßnahmen sind vorerst für eine Woche gültig, können aber jederzeit verlängert werden und gegebenenfalls auch verschärft werden.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Gerade menschen die gesund genug sind jederzeit mit und ohne andere einfach loslaufen zu können...
Wissen oft (danke für den hinweis) echt null zu schätzen was sie haben...
Und pochen auf alles, (und motzen schon bevors gestrichen wird) was andere die das glück nicht haben evt noch mehr gefärdet.

Mein trainer sagte mir immer sport sei gut fürs hirn.
Aber mal drüber nachdenken worum es geht funktioniert nicht so dolle....
Trotz viel frischer luft und bewegung und hirndurchblutung.

Vielleicht beim nächsten lauf nen gscheiden bericht mit nehmen ne pause machen und diesen lesen. 2 gute dinge miteinander verbinden.

Wenn die leute von anfang an vernünftig reagiert und agiert hätten... wäre vieles von den "übertriebenen" massnahmen nicht nötig.

Auch beim sport kann man verunglücken und auf medizinische hilfe angewiesen sein.
Und dann jammern solche leuts wenn sie 2h aufm notfall warten müssen...
Wie gross ist dann das gehäule üver die Ungerechtigkeiten dann wenns heisst; jo müsste operiert werden aber vorerst 3 wochen nach hause halt liegen. In ihrem vorhergesehenem bett kämpft grad ein mensch um sein leben

Dann sind sicher auch wieder alle anderen böse....

Ich sag nicht:tut nichts mehr!
Aber tuts mit verstand respekt achtsamkeit und überlegungen.
Auch sportler kriegen es sicher hin 2 3 regeln zu befolgen.
Zitieren Dem Administrator melden
0
Mann oh man, das ist echt hart, wenn man seine Lauffreunde nicht mehr treffen kann.
Ist es denn so schlimm in Tirol? Man erfährt ja nix genaues....
Bleibt jedenfalls schön gesund.
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo