Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Winter ist die Jahreszeit, in der wir am Häufigsten erkranken.

Durch die sehr kühlen Temperaturen und die ständigen Wetterumbrüche spielt unser Immunsystem oft verrückt. Die Folge sind Schnupfen, Husten und andere typische lästige Erkrankungen die uns durch die kalte Jahreszeit begleiten.

Doch was können wir tun um den gesamten Winter möglichst gesund und fit zu bleiben?

Wir haben für euch die fünf besten Tipps für mehr Energie im Winter:

1) Viel Schlaf

Ein Motto, das wir ohnehin das ganze Jahr beherzigen sollten, dass jedoch im Winter umso wichtiger ist. Experten empfehlen rund acht Stunden Schlaf pro Nacht. Im Schnitt schlafen wir aber nur sechs bis sieben Stunden. Das kann im Sommer durchaus gut gehen. Im Winter allerdings nicht. Durch die kalten Temperaturen ist unser Immunsystem ohnehin mehr gefordert. Daher sollten wir möglichst fit in den Tag starten. Ist es allerdings, aus welchen Gründen auch immer, nicht möglich acht Stunden durchzuschlafen, sollten wir kurze Erholungsphasen in den Tag miteinbauen. Zum Beispiel einen 30-minütigen Mittagsschlaf.

2) Eine vitaminreiche und abwechslungsreiche Ernährung

Unserem Immunsystem können wir mit einer gesunden und vitaminreichen Ernährung auf die Sprünge helfen. Experten empfehlen neben Gemüse und saisonalem Obst auch Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Nüsse. Das sind Nahrungsmittel, die reich an Vitaminen (A,B, C und E) und Spurenelementen (Selen, Zink) sind und nicht in unserem Speiseplan fehlen sollten.

Wichtig: Auch auf genug Flüssigkeit nicht vergessen. Nahezu jeder trinkt im Winter weniger Wasser. Das führt zu einer Mangelversorgung der Schleimhäute. Daher sollten wir darauf achten, pro Tag mindestens zwei Liter Wasser oder verdünnte Säfte zu trinken.

3) Nahrungsergänzungsmittel mit Bedacht

Viele greifen im Winter panisch zu Nahrungsergänzungsmitteln, in der Hoffnung fit zu bleiben und nicht krank zu werden. Unsere im Punkt 2 beschriebene abwechslungsreiche und gesunde Ernährung bildet eine perfekte Ausgangsbasis für einen gesunden Lebensstil. Ein wahlloses Zugreifen auf Nahrungsergänzungsmittel empfehlen wir nicht, sondern eine Auswahl mit Bedacht. Gesundheitsbewusste Menschen kaufen Grapefruitkernextrakt. Dieser ist in der Lage, schädliche Keime innerhalb weniger Minuten zu zerstören. Die antimikrobielle und antioxidative Wirkung der Grapefruitkerne kann rund 800 Bakterien- und Virenarten bekämpfen und ist somit die ideale Lösung bei Entzündungen der Nasen- und Rachenschleimhaut oder Beschwerden des Hals-Nasen-Ohren-Traktes.

4) Bewegung – auch draußen

Hand aufs Herz: Wer verlegt nicht gerne sein Training im Winter vom Freien in das Gebäude. Die Fitnesscenter sind in den kalten Jahreszeiten erheblich besser besucht als im Sommer. Grundsätzlich ist es natürlich gut und wichtig, dass wir im Winter auch Sport und Bewegung betreiben. Und natürlich dürfen wir von den kalten Temperaturen in das Innere flüchten. Doch ganz sollten wir die kalte aber frische Winterluft nicht meiden. Einerseits gewöhnt sich durch jede Minute mehr, die wir im Freien verbringen, unser Körper an die kalten Temperaturen. Andererseits können wir so dem im Winter befürchteten Vitamin D Mangel vorbeugen. Gerade bei Sonnenlicht sollen wir die Chance nutzen und uns in der Natur bewegen. Das sorgt für gute Laune und neue Energie.

5) Saunieren & Entspannen

Für viele sind entspannende Saunaabende das Beste was der Winter zu bieten hat. In den Wintermonaten sollten wir noch viel mehr darauf achten unseren Körper ausreichend Zeit zur Erholung geben. Ein entspanntes Wochenende in der Therme oder der wöchentliche Besuch in der Sauna sind dazu die idealen Mittel.


Kommentare   
0 #1 Klaus Junker 2017-12-26 11:04
Genau , Grapefruitkernextrakt ist die richtige Wahl, und zwar mehr erfahren kann man unter https://grapefruitkernextrakt-ratgeber.info/
Zitieren | Dem Administrator melden
Kommentar schreiben