Das große Laufbuch der Trainingspläne

SPORTNAHRUNG LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Foto (C) Rainer Sturm / pixelio.de

Wer regelmäßig isst, bleibt länger schlank - so das Ergebnis einer schwedischen Studie!

Dabei wurde festgestellt, das Personen die mindestens alle drei Stunden essen, schlanker waren, als diejenigen die diesen Zeitraum nicht einhielten - also längere Essenspausen machten.

Bei der 3.000-teilnehmerfassenden Studie konnte ein niedrigerer BMI (Body-Mass-Index) und ein schmalerer Hüftumfang bei den Teilnehmer ermittelt werden. Die Probanden verzehrten zudem mehr Ballaststoffe, dafür aber weniger Fett. Ballaststoffen muss der Körper länger verarbeiten, wodurch das Sättigungsgefühl früher einsetzt und länger anhält. Lediglich vor dem Laufen sollten Sie auf Ballaststoffe verzichten, damit der Körper nicht während der sportlichen Einheit mit der Verdauungsarbeit beschäftigt ist.

Ein weiterer Grund für den niedrigeren BMI, ist der wohl ausbleibende Heißhunger. Bei regelmäßigen kleineren Mahlzeiten, bleibt die Gefahr auf Heißhungerattacken aus. Empfohlen werden drei größere Hauptmahlzeiten und je eine kleine Speise zwischen den Hauptmahlzeiten.

Die Essgeschwindigkeit hat ebenfalls einen Einfluss auf den BMI: Wer langsam isst, ist schneller satt, womit zu große Mahlzeiten vermieden werden.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Foto ©Rainer Sturm / pixelio.de


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo