SPORTNAHRUNG LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die richtigen Kohlenhydrate vor einem Training können für die erfolgreiche Bewältigung der Einheit (vor allem bei intensiven, langen) häufig entscheidend sein.

Eine Banane beispielsweise wird gerne vor Trainingseinheiten gegessen, da sie nicht nur leicht zu verdauen ist, sondern den Blutzuckerspiegel langsam ansteigen lässt. Das heißt, dem Körper steht länger Energie zur Verfügung. Da Bananen auch viel Kalium enthalten, werden die Nerven- und Muskelfunktionen ebenfalls unterstützt.

Auch ein leicht verdauliches Fruchtjoghurt kann nicht schaden, es verfügt ebenfalls über Kohlenhydrate und Eiweiß für die schnelle Energie.

Apfel? Eher nicht!

Weniger gut geeignet ist säurehaltiges Obst, allen voran der Apfel, der sehr schnell Magenschmerzen auslösen kann. Getränke wie Kaffee und Milch sollten in den letzten Stunden vor dem Laufen besser gemieden werden, denn auch sie können die Verdauung während der Laufbelastung irritieren, allerdings ist das von Individuum zu Individuum abhängig.

Während der Einheit können isotonische Getränke, aber auch eine Apfelschorle für die nötige Energie sorgen.

Wie du deine Laufleistung noch steigern kannst, erfährst du hier:

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben