Das große Laufbuch der Trainingspläne

SPORTNAHRUNG LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Bei kurzen Sporteinheiten oder bei Einheiten mit geringer Intensität ist in der Regel Wasser als Flüssigkeitsersatz ausreichend. Erst bei länger andauernden Einheiten oder bei Einheiten mit hoher Intensität empfiehlt sich der Einsatz von kohlenhydrat- und salzhaltigen Getränken. Achten Sie beim Einkauf darauf, dass mehrere Arten von Kohlenhydraten und keine Kohlensäure in dem Getränk enthalten sind. Ebenso muss das Getränk frei von Alkohol sein, Koffein sollte nur gezielt eingesetzt werden. Die Mengen an Natrium, Kalium und Magnesium sollten bestenfalls innerhalb der oben genannten Empfehlungen liegen. Wichtig ist, dass das Getränk schmeckt und auch gut vertragen wird. Sportgetränke müssen immer im Training vorab auf Verträglichkeit getestet werden, um im Wettkampf keine unerwünschten Überraschungen zu erleben.

Isotone Getränke können natürlich auch selbst gemischt werden. So ergibt z.B. ein Drittel Johannisbeersaft und zwei Drittel natriumreiches Mineralwasser (mind. 600 mg Natrium pro Liter; kohlensäurefrei) ein isotonisches Getränk. Wird Leitungswasser oder natriumarmes Mineralwasser verwendet, sollte zusätzlich etwas Salz zugesetzt werden.

Nachfolgend werden die Produkte zur besseren Übersicht in einer Tabelle geordnet dargestellt. Wie aus der Tabelle ersichtlich, entsprechen einige Produkte den oben genannten Empfehlungen und sind daher für länger andauernde, intensive sportliche Einheiten gut geeignet.

Sportgetränke

Sportgetränke

Sportgetränke

Sportgetränke

Sportgetränke

Legende:
= entspricht den im Bericht genannten Empfehlungen
„zu hoch“ = Werte liegen über den Empfehlungen
„zu gering“ = Werte liegen unter den Empfehlungen

Quellen:
Die Empfehlungen für Kohlenhydrate, Natrium, Magnesium und Kalium sowie Osmolarität stammen vom IMSB-Austria, Institut für medizinische und sportwissenschaftlicher Beratung und durften für die Bewertung der Getränke nach Anfrage beim Institut herangezogen werden.

Weitere Literatur:
RASCHKA S. und RUF S. Sport und Ernährung. Wissenschaftlich basierte Empfehlungen und Ernährungspläne für die Praxis. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG, 2012

KLEIN H. und KIENREICH N. Optimale Ernährung im Sport. Institut für medizinische und sportwissenschaftliche Beratung, 2008


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo