Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

OBL: Die 25. Ausgabe des internationalen Schlickeralmlaufs in Telfes im Stubaital vom 27.-28. Juli 2013 war die Stärkste seit Bestehen der Traditionsveranstaltung

Stubaital: Der diesjährige Schlickeralmlauf in Telfes im Stubaital vom 27.-28. Juli 2013 stellte gleichzeitig die Premiere für die im nächsten Jahr stattfindende Berglauf Masters WM dar. Auf der neuen Strecke, die von Telfes erstmals bis zur Bergstation Kreuzjoch im Wandergebiet Schlick 2000 in Fulpmes führte, wurden jede Menge Rekorde aufgestellt. Es gab eine neue Bestzeit unter einer Stunde, am Start waren über 200 Teilnehmer aus zehn Nationen und das Wetter hätte besser nicht sein können.

Sieger wurde der amtierende Berglauf-Weltmeister aus Eritrea, Petro Mamu. Er siegte mit über zwei Minuten Vorsprung auf Isaac Kosgei und Vorjahressieger Geoffrey Ndungu aus Kenia. Bei den Damen untermauerte Andrea Mayr aus Österreich ihre Position als derzeit beste Bergläuferin der Welt und siegte mit über drei Minuten Vorsprung vor Lucy Wambui Murigi aus Kenia und Silvia Olejarova aus der Slowakei. Auch einen Tag vorher, beim ASVÖ-Kinderlauf, waren rekordverdächtige 80 Kinder mit dabei und beim anschließenden Benefizlauf wurden von rund 130 Läufern über € 760,- für einen wohltätigen Zweck erlaufen.

Seit seiner Gründung im Jahre 1989 gab es beim Schlickeralmlauf in Telfes noch nie ein solch hochkarätiges Teilnehmerfeld aus so vielen verschiedenen Nationen. Die Teilnehmerzahl mit über 200 Läufern war ebenfalls die Höchste seit Bestehen des anspruchsvollen Laufs, der als einer der härtesten, aber zugleich schönsten in der Szene bekannt ist. Auf der 11,5 km langen Strecke mit 1.100 Höhenmetern gaben die Teilnehmer bei Kaiserwetter ihr Bestes und waren von der neuen Streckenführung höchst angetan. „Man sieht bis zum Schluss wie viele Läufer vor einem sind, die Landschaft ist einfach einzigartig und das trägt auch zur Freude am Laufen bei.“, so Timo Zeiler aus Deutschland. Auch Andrea Mayr ist von der familiären Atmosphäre, die beim Schlickeralmlauf herrscht jedes Jahr aufs Neue begeistert und wird bei der Berglauf Masters WM am 6. September 2014 wahrscheinlich auch vorbei schauen.

Für Nachwuchs ist gesorgt
Die kürzere Variante aber nicht minder anspruchsvolle Strecke bis zur Schlickeralm nahmen rund 50 Teilnehmer in Angriff und auch sie verdienen sich höchsten Respekt, gilt es doch 7,5 Kilometer und 650 Höhenmeter zu bewältigen.

Mit welch großer Freude die Kinder und deren Eltern bereits beim Schlickeralmlauf teilnehmen, konnte man einen Tag vorher beim Benefiz- und ASVÖ-Kinderlauf in Telfes sehen. 130 Teilnehmer liefen für einen guten Zweck einige Runden durchs Dorf und 80 Kinder nahmen am Kinderlauf teil.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

{phocagallery view=category|categoryid=4|limitstart=6|limitcount=5}

Fotos ©TVB Stubailtal Tirol


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo