Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Obertraun: Bei der Premiere des 1. Dachstein-Krippenstein-Berglauf gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Goiserer Andreas Engelbrecht und dem Salzburger Robert Gruber!

Unter den insgesamt 67 Startern, auch aus Deutschland und Slowenien waren Teilnehmer angereist, wagen sich gleich 62 Athleten auf die Extremdistanz. Die Strecke – 1.550 Höhenmeter und 7,9 Kilometer waren zu überwinden - führte von der Talstation der Krippenstein-Seilbahn zuerst bis zur Schönbergalm. Dann gings weiter über steiles Gelände - teilweise über Schneefelder und vorbei am Däumelsee - bis zur Welterbe-Spirale auf den 2.100 Meter hohen Krippenstein-Gipfel!

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Gruber und Engelbrecht!
Dabei gab es einen Zweikampf zwischen Andreas Engelbrecht (TeamSport Lichtenegger/Bad Goisern) und Robert Gruber (Bodyform Salzburg). Der Goiserer Lokalmatador konnten seinen hauchdünnen Vorsprung bis ins Ziel retten und siegte mit einer sensationellen Bestzeit von 1 Std. 15 min. Hinter Engelbrecht und Gruber erreichte der Slowene Klemen Triler den hervorragenden 3. Platz.

Sieg für die Ö-Berglaufmeisterin Margit Egelseder!
Bei den Damen siegte die oftmalige Österreichische Berglauf-Meisterin Margit Egelseder aus Kirchdorf/Krems vor Verena Doleschal (LAC Amateure Steyr) und der Linzerin Maria Wohlschlager!

Auf der Kurzdistanz bis zur Schönbergalm – immerhin 3,7 Kilometer bzw. 770 Höhenmeter - sicherten sich den Sieg bei den Damen die Maishofnerin Anna Streitberger bzw. Josef Steinberger aus Bad Mitterndorf.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Bei der Siegerehrung in der „Lodge am Krippenstein“ gratulierten u.a. Bürgermeister Egon Höll und Krippenstein-Betriebsleiter Wolfgang Steiner allen Teilnehmern. Gleichzeitig bedankten sie sich bei Christoph Wiesholzer und Hubert Mitterhauser – stellvertretend für alle freiwilligen Helfen – für die mustergültige Durchführung des 1. Dachstein-Krippenstein-Berglaufes. Anschließend gab es noch für alle Athleten und Helfer eine nächtliche Sonderfahrt mit der Krippenstein-Seilbahn ins Tal.

Übrigens: Im nächsten Jahr findet diese Extremveranstaltung seine Fortsetzung - Termin: Samstag, 21. Juni 2014!

{phocagallery view=category|categoryid=385|imageid=2036}

Fotos ©Perstl


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo