Virtual Run Challenge

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Hohenems. Ein hauchdünner Vorsprung von 0,8 Sekunden reichten Jakob Mayer für den Sieg beim diesjährigen Volksbank-Schlossberglauf vom Hohenemser Stadtzentrum auf das Burgplateau des Ruine Alt-Ems.

Mayer durfte sich nach 2011 zum zweiten Mal in die Siegerliste eintragen. Er benötigte 8:34 Minuten für die 1.500 Meter lange Strecke, das bei 235 Höhenmetern. Knapper zweiter wurde Stefan Keckeis. Rang drei sicherte sich mit 42 Sekunden Rückstand Timo Kopf, alle drei aus Vorarlberg. Mayer war mit seiner Leistung mehr als zufrieden, musste er doch eine mehrwöchige, verletzungsbedingte, Zwangspause einlegen.

Bei den Damen ließ die Wahl-Vorarlbergerin und Spitzentriathletin Yvonne Van Vlerken nichts abrennen und sicherte sich mit 9:50 Minuten ihren dritten Sieg in Folge. Rang zwei belegte Monica Carl (LG Welfen, GER, 10:48) vor Bianca Steurer (Skinfit.eu, 10:54). Die Strecke war im oberen Teil durch den nächtlichen Regen etwas rutschig, tat dem Spaß der rund 140 Starter aber keinen Ablass. Im Zielgelände wurden alle von Publikum mit viel Applaus empfangen.

In der Hobby-Klasse wurden ebenso sehr gute Zeiten erreicht. Bei den Herren sicherte sich Christoph Steiner (Hörbranz) mit 9:17 Minuten den Sieg vor Christian Schmitt (Feldkirch) und Jürgen Koller (ATV Irding, GER). Den Damentitel holte sich Theresa Hefel (SG Götzis) in 12:23 Minuten vor Brigitte Hoffmann (LG Welfen, GER) und Silvia Scherer (Koblach). Große Begeisterung lösten die Team-Läufer und –Läuferinnen aus. Zu dritt mussten sie die steile Strecke bewältigen und die Zeit des Letzten wurde gewertet, doch stand hier natürlich der Teamgeist im Vordergrund. 14 Teams waren am Start. Damensiegerinnen war das Team „Wasserrettung und Feuerwehr Hohenems“, bei den Herren sicherte sich das Team „Feuerwehr Hohenems 4“ den ersten Platz und im Mixed entschied das „Team KEN“ den Bewerb für sich.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo