Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Running Coach Screenshot StartRunning.Coach – professionell generierte Trainingspläne

Übersicht / Bedienbarkeit: Running.Coach bietet professionelle Trainingsplanung für € 49 pro Quartal an. Die iPhone App wurde ergänzend zur Online-Plattform entwickelt und ermöglicht die Trainingseinheiten aus dem Trainingsplan zu absolvieren.

Jedoch sind auch freie Einheiten inkl. Sprachausgabe möglich. Die App ist aufgrund der wenigen Funktion übersichtlich, aber macht auch vom Design einen guten Eindruck. Das Dashboard zeigt während einer Einheit Dauer, Distanz, aktuelles und durchschnittliches Tempo an. Rundendaten bei Intervallen können ebenfalls angezeigt werden. Über den Tab „Runden“ werden zudem alle Splits übersichtlich dargestellt. Auf der App werden auch alle bisherigen und alle geplanten Einheiten angezeigt.

1)  Funktionen

Funktion Vorhanden
Export/Import und Teilen von Trainingsaufzeichnung Nur Teilen via Mail, Facebook und Twitter
Auswertung am PC Ja, bei kostenpflichtigem Abo
GPS Aufzeichnung Ja
Footpod Unterstützung Nein
Individuelle Trainings (Distanz, Ghost-Run etc.) Ja, bei kostenpflichtigem Abo
Intervalle Ja, bei kostenpflichtigem Abo
Audio-Feedback Ja
Pulsmesser (Blueetooth/ANT) Nein
Statistiken am Smartphone Ja
Musikplayer integriert Nein
Mappen / Kompass Karte, währen und nach der Einheit
Trainingsplan Ja, bei kostenpflichtigem Abo
Nutzung ohne Registrierung Ja

 Individuelle Trainingsmöglichkeiten & IntervalleRunning Coach Screenshot Laufeinheit

Über die App sind keinerlei Einstellungen möglich. Über die Plattform wird automatisch nach einigen Angaben einen Trainingsplan mit Intervallen und abwechslungsreichen Workouts generiert. Diese können allerdings auch nicht überarbearbeitet werden.

Audio-Feedback

Die Sprachausgabe ist auch ohne Abo beim freien Lauf möglich. Als Ausgabewerte können das aktuelle und das durchschnittliche Tempo, die Distanz sowie die Restzeit (bei einer Einheit aus dem Trainingsplan) vorgegeben werden. Zwischenwerte werden entweder nach einer bestimmten Distanz (1, 2 oder 5 km) oder einer Zeit (5, 10 oder 20 Minuten) ausgegeben. Zudem können Warnhinweise ausgegeben werden, die bei Unterschreiten oder Übertreten einer vorgegeben Geschwindigkeit auftreten.

Der deutschsprachige, weibliche Stimmton war der sympathischste unter allen Apps. Für die bestmöglichste Verständlichkeit war jedoch die Sprachgeschwindigkeit minimal zu schnell gesprochen. Läuft man ein Workout aus dem Trainingsplan, wie z.B. einen Dauerlauf mit einer Pace-Vorgabe, wird man regelmäßig gewarnt, wenn man die Pace nicht einhält: „Du bist zu schnell“ ertönt ca. ein Mal pro Minute, sofern man dauerhaft über der Vorgabegeschwindigkeit läuft. Hat man das Tempo erreicht, informiert auch dann die Sprachausgabe darüber: „Du hast die vorgegebene Geschwindigkeit erreicht. Versuche das Tempo zu halten.“ Zu dem üblichen Audio-Feedback erhält man bei Workouts auch noch eine Restzeit, die in Minuten angegeben wird.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Export / Import

Über die App ist nur das Teilen von Einheiten möglich. Absolvierte Trainings werden mit der Running.Coach Plattform synchronisiert. Dort werden auch Garmin-, Polar- und .gpx-Uploads angeboten. Der Export von Einheiten ist nicht möglich.

Trainingsplan

Running Coach Screenshot Laufeinheit

Der Trainingsplan ist das große Schmuckstück von Running.Coach. Über die Online-Plattform werden Bronze-, Silber- und Goldabonnements von € 49 pro Quartal bis € 319 pro Quartal angeboten.

Trainingspläne können über runnigcoach.ch erstellt werden. Die Trainingsberechnung kann nach Zeit oder Distanz eingestellt werden. Der Plan richtet sich nach der Anzahl der Trainingsjahre, wie lange man heute am Stück laufen könnte, was das Trainingsziel (Beginner, Gesundheit, Teilnahme an WK) ist und wie schnell man über eine bestimmte Strecke laufen (Distanz oder Zeit) kann. Zudem ist festzulegen, an welchem Tag die längste Einheit absolvieren werden soll. Auch die intensivste Einheit, kann für einen bestimmten Wochentag reserviert werden. Ebenfalls ist es möglich, die Tageszeit, ob Vormittag oder Nachmittag, für die einzelnen Trainingstage zu definieren.

Nach Festlegung dieser Daten wird der Trainingsplan erstellt und die Daten mit der App synchronisiert. 

2) Genauigkeit

Running.Coach gibt die ermittelte Distanz auf den Meter genau aus. Die GPS-Werte stimmten weitgehend mit den Vergleichswerten des Garmin Forerunner überein.

3) Analyse

Auf dem Smartphone erhält man die wichtigsten Daten für eine Trainingsanalyse (Dauer, Distanz, Tempo, Höhenmeter) und eine Karte mit dem Laufweg. Absolviert man Intervalle, werden auch die Rundenzeiten ausgegeben. Eine automatische Runde (Kilometersplit) kann nicht eingestellt werden. Über die Running.Coach Plattform wurde keine Möglichkeit gefunden, absolvierte Einheiten näher zu analysieren.

4) Sonstiges

Die App ist ohne Trainingsplan-Abo nichts außergewöhnliches. Sie zeichnet die Trainingsdaten auf (ohne Herzfrequenz) und speichert diese. Das Trainingplan-Abo kann über die Webseite kostenlos 30 Tage getestet werden. Danach kann zwischen unterschiedlichen Abos gewählt werden (€ 49 – 319 pro Quartal).

5) Fazit

Die Trainingsvorgaben des Plans machen einen professionellen Eindruck. Die App ist übersichtlich aufgebaut, bietet aber wenig Funktion. Auf dem Portal wurden kaum Analysemöglichkeiten gefunden, die automatisch generierte Trainingspläne der mittleren bis hohen Preiskategorie rechtfertigen.

PRO
CONTRA
TESTPUNKTE
Gute Trainingspläne
Analysen & Statistiken
5 / 10
Keine Herzfrequenzaufzeichnung
Fehlende Exportmöglichkeiten

Running Coach Screenshot Laufeinheit Running Coach Screenshot Laufeinheit Running Coach Screenshot des Online Portals

Running Coach Screenshot des Portals

Fotos: Screenshots der Lauf App Running.Coach

Zur Lauf-Apps Übersicht


Kommentar schreiben