Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Run.GPS Herzfrequenzmonitor ScreenshotRun.GPS Pro Trial – kein zeitgemäßes Design

Übersichte / Bedienbarkeit: Das Aussehen der App, die für iPhone-, Android- und Windows-Phone-Betriebssysteme angeboten wird, ist nicht zeitgemäß. Zu viele Farben und eine viel zu komplizierte Menüführung machen keinen professionellen Eindruck. Das Dashboard ist nicht frei konfigurierbar. Angezeigt werden zehn Werte, darunter die Zeit, Distanz und Herzfrequenz.

Einstellmöglichkeiten bzw. Menüpunkte gibt es viele – viel zu viele. Der Überblick ist schnell verloren. Ebenfalls benutzerunfreundlich: Möchte man die App beenden, ist das nur über die Einstellungen und nicht über die Zurück-Taste möglich.

1) Funktionen

Funktion Vorhanden
Export/Import und Teilen von Trainingsaufzeichnung Nein, Export nur auf Portal
Auswertung am PC Ja, Online-Plattform
GPS Aufzeichnung Ja, in der Pro-Version oder 14 Tage-Test
Footpod Unterstützung Nein
Individuelle Trainings (Distanz, Ghost-Run etc.) Nein
Intervalle Ja, in der Pro-Version oder 14 Tage-Test
Audio-Feedback Ja, in der Pro-Version oder 14 Tage-Test
Pulsmesser (Blueetooth/ANT) Ja Bluetooth LE oder ANT+ in der Pro-Version oder 14 Tage-Test
Statistiken am Smartphone Ja
Musikplayer integriert Nein
Mappen / Kompass Mappe mit Navigator
Trainingsplan Nein
Nutzung ohne Registrierung Nein, Registrierung erforderlich

Weitere Funktionen: Run.GPS Screenshot Training

-          Weitere Sportarten

Ohne Auswirkungen auf das Training

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Intervallfunktion und Audio-Feedback

Ort: 400 Meter Rundbahn

Training: 6 x 1000 Meter mit zwei Minuten Trabpause

Vergleichswert: Bahn, GPS-Uhr (Garmin Forerunner 610)

Die Intervallfunktion, die in der Pro-Version bzw. 14 Tage Testversion (Android) verfügbar ist, entpuppte sich schlussendlich als einfacher Rundenzähler, der allerdings auch nicht funktioniert. Ein individuelles Intervalltraining wie z.B. 6 x 1000 Meter mit zwei Minuten Pause ist nicht zu realisieren. Es war zwar möglich die Dauer der Runde in Kilometer oder Zeit anzugeben. Pausendauer konnte man nicht einstellen, womit vor jedem neuen Intervall manuell die Split-Taste gedrückt werden musste. Das erste Intervall wurde exakt gemessen, nachdem aber das 2. Intervall manuell gestartet wurde, entwickelt die Anwendung eine unerklärliche Eigendynamik. Das darauffolgende Intervall wurde bereits nach 770 Metern abgebrochen, da zu diesem Zeitpunkt inkl. der Trabpause gesamt 2 km absolviert waren, jedoch nicht ein km in der aktuellen Runde. Auch bei den restlichen Intervallen wurde bereits während des Splits eine neue Runde gestartet. Ebenfalls verwirrend: Drückt man die „Zurück-Taste“ wird eine neue Runde gestartet.

Die Sprachausgabe ist sehr vielfältig (Geschwindigkeit in km/h oder min/km gesamt und Durchschnitt, Kalorien, Herzfrequenz, Verbleibende Zeit, Verbleibende Distanz, Geschätzte Dauer, Distanz, Rundenzeit). Die Häufigkeit der Sprachausgabe kann ebenfalls geregelt werden, wie z.B. alle zwei Minuten, wodurch man während des Intervalls Live-Feedback erhalten kann. Läuft man eine ausgewählte Route ab, kann man zusätzliche Sprach-Einstellungen wie z.B. „Virtuelle Führung“, Ankunftszeit, Navi-Richtung, Information wenn Route verlassen wird, einstellen (Funktionen wurden nicht getestet).Run.GPS Screenshot Trainingsaufzeichnung

 Herzfrequenzmessung

Die Herzfrequenzmessung ist sowohl mittels Bluetooth LE als auch ANT+ möglich. Ein Herzfrequenzmonitor informiert mittels Diagramm und einigen Daten über die Herzfrequenz und den Verlauf.

Export / Import

Einheiten können vom Smartphone nur auf die Online-Plattform hochgeladen werden. Diese werden nicht automatisch hochgeladen, sondern müssen einzeln bestätigt werden. Auf der Internetseite gibt es ebenfalls keine Importmöglichkeiten, einzig das manuelle Hinzufügen von Einheiten ist möglich. Einzelne Trainings können als .kml- oder .gpx-Datei heruntergeladen werden.

2) Genauigkeit

Die GPS-Werte wurden bei lediglich drei Einheiten getestet, danach war der 14-Tage Trial Account abgelaufen. Die erzielten Werte waren mittelmäßig bis schwach im Vergleich zu den restlichen Android-Apps. Die Herzfrequenzmessung konnte nicht überprüft werden.

3) Analyse

Auch die Analyse des Trainings überzeugt nicht vollständig. Über das Logbuch, erhält man die wichtigsten Daten einer Einheit (Distanz, Zeit, Geschwindigkeit, Kalorien). Lädt man das Training, kann man alle Live-Statistiken sowie die Rundenzeiten einsehen und das Training fortsetzen. Auch das Folgen eines Trainings (Routenführung) ist möglich. Das Design und der Aufbau der Online-Plattform machen keinen professionellen Eindruck. Die Statistiken sind jedoch übersichtlicher und umfangreicher zu einer Einheit aufgebaut. Zudem werden einige Diagramme inkl. Mappe angeboten.

4) Sonstiges

Run.GPS ist in vier Versionen erhältlich. Die Lite Version ist kostenlos, hat aber wenige Features. Die getestet Pro Version Trial ist für 14 Tage kostenlos und beinhaltet laut Angaben des Herstellers alle Inhalte der Pro Full Version um € 25,95 Version. Nach dem kostenlosen Testzeitraum der Pro-Version, kann kein Training mehr gestartet werden. Zudem ist auch eine „Full Version“ um € 13,95 erhältlich.

5) Fazit

Der Hersteller gibt in den kostenpflichtigen Versionen eine riesige Menge an Funktionen an. Das Masse aber nicht gleich Klasse ist, beweist dies App eindrucksvoll. Ein schlichtweg grauenhaftes Design und eine benutzerunfreundliche Oberfläche. Das Intervalltraining stellte überhaupt nicht zufrieden, zudem sind vier unterschiedliche Versionen mehr als verwirrend.

PRO
CONTRA
TESTPUNKTE
Viele Funktionen
Furchtbares Design
5 / 10
Benutzerunfreundlich & unübersichtlich
Intervallfunktion

Run GPS Screenshot des Portals

Fotos: Screenshots zur Lauf App Run.GPS

Zur Lauf-Apps Übersicht


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo