Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Screenshot der BluePulse App während einer LaufeinheitBluePulse 2 für das iPhone – lästige Add Ons und Herzfrequenzprobleme!

Übersicht / Bedienbarkeit: BluePulse 2 bietet ein übersichtliches Dashboard, das allerdings nicht individuell angepasst werden kann. Angezeigt werden die Herzfrequenz, Zeit, Distanz, sowie die aktuelle und durchschnittliche Pace.

Gleich beim Start der App wird über Bluetooth nach dem Pulsgurt gesucht. Die Navigation ist aufgrund der wenigen Features und Einstellungsmöglichkeiten sehr einfach.

1) Funktionen

Funktion Vorhanden
Export/Import und Teilen von Trainingsaufzeichnung Nur wenn 2 Add-On’s für je 0,89 € erworben werden,
kann das Training als .gpx exportiert werden.
Teilen ist auf Facebook möglich.
Auswertung am PC Nein
GPS Aufzeichnung Ja
Footpod Unterstützung Nein
Individuelle Trainings (Distanz, Ghost-Run etc.) Nein
Intervalle Nein
Audio-Feedback Ja, bei kostenpflichtigem Add On (€ 0,89)
Pulsmesser (Blueetooth/ANT) Ja, Bluetooth LE
Statistiken am Smartphone Ja, Pulszonen mit Add On (€ 0,89)
Musikplayer integriert Nein
Mappen / Kompass Mappe bei Auswertung
Trainingsplan Nein
Nutzung ohne Registrierung Keine Registrierung vorhanden

HerzfrequenzmessungStatistiken bei BluePulse 2

Eine Herzfrequenzaufzeichnung ist kostenlos möglich. Allerdings wurde bei vier der fünf Testläufe der Bluetooth-Gurt nach minutenlanger Wartezeit nicht gefunden. Nur einmal fand eine Herzfrequenzaufzeichnung statt. Hat man das Add On Pulsbereiche erworben, kann man fünf individuelle Pulsbereiche konfigurieren. Sofern man ebenfalls das Trackbuch gekauft hat, kann man die Daten nach der Einheit abrufen.

Audio-Feedback

Erwirbt man die „Sprachausgabe“, kann man diese für einzelne Einheiten nicht mehr deaktivieren. Zudem sind individuelle Einstellungen nicht vorhanden. Die Informationen, mit zurückgelegter Distanz und Zeit sind zudem sehr dürftig

Export / Import

Der Export ist nur möglich, wenn das Trackbuch und .GPX-Export (jeweils € 0,89) erworben wurden. Der Import von Einheiten ist nicht möglich.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

2) Genauigkeit

Bei vier der fünf Vergleichsläufe mit dem iPhone wurden zwar zuverlässige Werte ermittelt. Beim Test am 23.11, wo 16,2 km gelaufen wurde, ermittelte Blue Pulse allerdings über 20 km. Damit war Blue Pulse die einzige iPhone App in der Testreihe, die bei einem Testlauf einen stark abweichenden Wert ermittelte.

Über die Genauigkeit der Herzfrequenz können keine Angaben gemacht werden, da die Koppelung mit dem Pulsgurt nicht funktionierte

3) AnalyseStatistiken bei Blue Pulse 2

Einheiten können am Smartphone nur analysiert werden, wenn man das Trackbuch erworben hat, ansonsten wird die Einheit nach Bestätigen des Reset-Buttons gelöscht. Hat man zudem die Pulszonen-Einstellung erworben, lässt sich in der Analyse sowohl auf der Karte die Pulszonenentwicklung anzeigen als auch tabellarisch.

4) Sonstiges

Die Applikation ist ohne kostenpflichtige, wenn auch günstige Add-Ons, nicht zweckdienlich. Das Trackbuch, das die Einheiten speichert, muss genauso erworben werden, wie die Sprachausgabe oder Pulsbereich-Einstellungen. Kauft man das Trackbuch erst nachdem man Einheiten absolviert hat, werden diese nicht mehr angezeigt. Alle Add Ons kosten jeweils € 0,89.

5) Fazit

Von BluePulse kann man nur abraten. Kurz gesagt: Eine benutzerunfreundliche und nicht verlässliche Applikation, die erst mit den Kauf von Add On’s einigermaßen trainingsreif wird, aber dennoch qualitativ unter dem Großteil der restlichen Lauf-App’s zu stellen ist.

PRO
CONTRA
TESTPUNKTE
Add On Pulszonenauswertung
Keine Workouts
2 / 10
Ohne Add-On’s unbrauchbar
Pulsgurt-Koppelung
Benutzerunfreundlich

 Zur Lauf-Apps Übersicht

Screenshots: Statistiken und Mappe der App BluePulse 2


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo