Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der südkoreanische Sportartikelhersteller FILA ist seit über 100 Jahren am Sportartikelmarkt tätig.

Neben Sportbekleidung und Sportunterwäsche hat das Unternehmen auch Sportschuhe in ihrem Sortiment, darunter auch einige Laufschuhe.

Die Geschichte von Fila

Gegründet wurde Fila 1911 in Italien. Lange Zeit war es auf die Produktion von Kleidung für die Bergregionen um die Alpen spezialisiert. Erst über 60 Jahre später begann Fila mit der Entwicklung von Sportbekleidung. Mit dem Österreicher Reinhold Messner wurde einer der bekanntesten Bergsteiger weltweit von Fila ausgestattet. Doch auch Tennisgröße Björn Borg oder Skilegende Ingemar Stenmark trugen Kleidungsstücke von Fila. Seit 2007 hat das Unternehmen ihren Sitz in Südkorea.

Welche Laufschuhe von Fila gibt es?

Bei den Schuhen ist Fila vor allem im Tennis und Laufsport aktiv. Allerdings ist das Sortiment bei weitem nicht so groß, wie bei führenden Sportartikelherstellern im Laufsport. Die bekanntesten Laufschuhmodelle sind der „FILA Masai“ und der „FILA Kenya Racer“. Der Kenya Racer ist ein typischer Wettkampfschuh für lange Distanzen, wie etwa dem Marathon. Mit nur 99,95 Euro ist der Kenya Racer zudem ein echtes Schnäppchen und durchaus eine Option, wenn du einmal eine etwas unbekanntere Marke im Laufsport testen möchtest. Der Fila Masai ist hingegen ein Stabilschuh mit höherem Gewicht aber auch höherem Komfort und eignet sich daher für das Training auf der Straße.

Mit Klick auf "Weiter" kommst du zu den 10 beliebtesten Damen-Laufschuhen von Fila


Kommentar schreiben