Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

5) Umfangreiche Analysemöglichkeiten nach dem Training

Die aufgezeichneten Daten werden natürlich nicht nur auf der Uhr gespeichert, sondern können nach dem Training auf den Computer übertragen werden. Früher war der Prozess noch etwas kompliziert. Meist musste dazu eine Software installiert werden und die Uhr mit dem Computer verbunden werden, ehe die Daten auf den Computer übertragen werden konnten. Mittels Bluetooth werden heute die Daten automatisch übertragen, sobald man sich in der Nähe seines Computers befindet. Zudem bieten die meisten Hersteller eine Online-Plattform an, auf der die Trainingsdaten sehr übersichtlich und mit vielen umfangreichen Details gespeichert werden.

Auf Smartphones wird das Training bei einigen Apps sogar live während der Einheit auf der Online-Plattform des Herstellers angezeigt. Dadurch wird eine Kommunikation mit anderen Läufern ermöglicht. Die Daten werden zudem automatisiert übertragen und gespeichert. Eine ähnliche Entwicklung gibt es bei GPS-Uhren.


Kommentar schreiben


Kommentare   

+1
Könnt ihr mal einen Artikel a la "GPS Uhren im Vergleich bringen"?
Zitieren Dem Administrator melden
0
Sehr interessanter Artikel.
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo