Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Saucony ist ein über 100 Jahre alter Sportschuhhersteller aus Amerika, der in den letzten Jahrzehnten auch immer mehr bei europäischen Läufern Fuß fasst.

Bereits im Jahr 1898 wurde die Marke von vier Personen gegründet, die in Pennsylvania in der Nähe des Flusses Saucon lebten, deren Wortbedeutung "schnell fließender Fluss" heißt.

Ein Zusammenschluss verhalf Saucony zum Höhenflug

1910 eröffnete ein russischer Immigrant namens Abraham Hyde ein Schuhgeschäft unter dem Namen A.R. Hyde & Sons. 1932 entwickelte er erstmals Schuhe für den Sport. 1963 stellte Hyde Modelle für Astronauten her, ehe er sich 1968 mit der Saucony Shoe Manufacturing Company zusammenschloss. Obwohl die vier Gründer auch davor schon Laufschuhe verkauften, entwickelte sich der Laufschuh-Verkauf Sauconys nach dieser Kooperation rasant. Dafür war das Know-How Hydes ausschlaggebend, der die Schuhe mit neuen Technologien immer wieder optimierte.

Bekannt für technische Innovationen und einen trendigen Look

Das US-Unternehmen war auch das erste, das ein Dämpfungssystem entwarf, welches Dämpfung und Stabilität vereinte. Es war das sogenannte "Grid-System". 1998 wurde der Firmenname von "Hyde Athletic Industries, Inc." in den bis heute bekannten Namen "Saucony, Inc." unbenannt.

Saucony tritt regelmäßig als Sponsor diverser Lauf- und Triathlonveranstaltungen auf. Auch in Europa. Dadurch konnte das Unternehmen seine Markenbekanntheit in Europa steigern, wodurch es mittlerweile in sehr vielen Stores Schuhe dieser Marke gibt. Die Laufschuhe sind einerseits für ihre regelmäßigen technischen Innovationen, andererseits aber auch für ihren trendigen und kultigen Look in vielen verschiedenen Farben bekannt.

Welche Laufschuhe von Saucony gibt es?

Die Marke präsentiert sich als kompletter und vollständiger Schuhlieferant. Neben Trainingsschuhen für Neutralläufer und Überpronierer gibt es natürlich auch einige sehr leichte Wettkampfschuhe. Und natürlich fehlen auch Trailschuhe nicht im Sortiment.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Diesen Wettkampfschuh kennst du garantiert

Ein bekanntes Modell unter Läufer ist der Saucony Kinvara

Der Klassiker unter den Wettkampfschuhen schlechthin ist der "Saucony Kinvara", der seit rund zehn Jahren am Markt ist und stetig weiterentwickelt wird. Er kommt auf 200 Gramm, ist aber trotzdem stark gedämpft und daher auch vielseitig einsetzbar. Mit diesem Schuh kannst du jedes Training auf der Straße absolvieren, aber auch Wettkämpfe, egal ob kurze oder lange bis hin zum Ultralauf. Aber gerade für lange Wettkämpfe wird er geschätzt. Dafür ist vor allem die Kombination aus geringem Gewicht, starker Dämpfung und hohem Komfort verantwortlich.

Diesen Schuh lieben Überpronierer

Was der Kinvara für Wettkampfläufer ist, ist der "Saucony Omni" für Überpronierer. Der Stabilschuh hat eine mediale Pronationsstütze und bietet dem Fuß einen hervorragenden Halt ohne auf ein schönes und natürliches Laufgefühl verzichten zu müssen. Mit diesem Schuh hat garantiert jeder Überpronierer bei jedem Lauftraining auf der Straße seine Freude.

Der Allround-Trainingsschuh

Ein zuverlässiger Trainingsschuh: Der Saucony Echelon

Ein typischer Trainingsschuh für Neutralläufer ist der "Saucony Echelon" der bei Herren auf rund 300 Gramm kommt und eine gute Dämpfung aufweisen kann. Das Unternehmen selbst bezeichnet dieses Modell als "Trainings-Allrounder". Und das auch zurecht. Zum Aufbau einer ordentlichen Grundlagenausdauer ist er das richtige Werkzeug.

Einer von vielen Trailschuhen ist der "Saucony Koa", den es auch als Stabilschuh-Variante mit starker Dämpfung gibt. Damit kommst du gut und sicher durch lange und nasse Trails.

Die Schuhe von Saucony sind meist in bunten Farben erhältlich und liegen preislich in einem Rahmen von rund 120 bis 150 Euro.

Mit Klick auf "Weiter" kommst du zu den 10 beliebtesten Laufschuhen von Saucony:


Kommentare   

+1
zitiere Thomas—d:
Schade, dass Ihr Amazon verlinkt. Ein Unternehmen das nicht gerade fair mit Ihren Mitarbeitern umgeht.

Und welches Großunternehmen geht denn fair mit seinen Mitarbeitern um? Ist doch überall das gleiche
Zitieren Dem Administrator melden
+1
Schade, dass Ihr Amazon verlinkt. Ein Unternehmen das nicht gerade fair mit Ihren Mitarbeitern umgeht.
Zitieren Dem Administrator melden

Kommentar schreiben