Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Faris Al Sultan (C) Michael Rauschendorfer

Kein Aprilscherz: Faris Al-Sultan, IRONMAN-Weltmeister von 2005 und IRONMAN Austria-Champion 2012 ist zurück und startet am 29. Juni beim 16. IRONMAN Austria.

Das Besondere: Im Normalfall steht der sympathische Bayer mit irakischen Wurzeln nur bei wenigen Rennen mehrmals am Start.

„Der IRONMAN Austria ist einfach ein geniales Rennen und quasi direkt vor der Haustüre meines Hauptsponsors, dem PEWAG Racing Team“, so Al-Sultan, der 2012 in 8:11:31 Stunden gewann, dabei den Langzeitführenden Philip Graves (GBR) auf der Laufstrecke abfing und sich zum Champion einer historischen Hitzeschlacht am Wörthersee kürte.  

Auch in diesem Jahr kann der Sieg nur über Al-Sultan gehen, der seiner beeindruckenden Vita einen weiteren Erfolg hinzufügen möchte. Vor allem die positiven Erinnerungen an seinen letzten Auftritt in Kärnten haben ihn zu einer Rückkehr bewogen: „Ich habe natürlich nur gute Erinnerungen an diesen tollen Wettkampf. Optimale Bedingungen mit begeisternden Fans, einer wunderschönen Strecke und einem grandiosen Ergebnis machen Lust auf mehr.“

Die Liebe zu Land und Leuten fand durchaus Erwiderung. Der für sein markantes Rennoutfit berühmte Ex-Weltmeister – Badehose und Top haben in der Triathlon-Welt bereits Kultstatus – erwies sich 2012 als bodenständiger Publikumsliebling, dessen Schlagfertigkeit auch nicht im Glutofen der Rennstrecke vertrocknete: "Ich muss zugeben, es war ein bisserl warm da draußen", ächzte er nach seinem Sieg in die Mikrofone. 

IRONMAN Austria-Renndirektor Erwin Dokter zeigt sich angesichts des Starts von Faris Al-Sultan glücklich: „Wir sind froh einen so erfolgreichen und sympathischen Sportler beim IRONMAN Austria 2014 begrüßen zu dürfen und freuen uns auf ein spannendes und ereignisreiches Rennen.“

Fotos (C) Michael Rauschendorfer


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo