Anti Corona Run

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Auf einer Trailstrecke in Grunewald (Berlin) hat ein Unbekannter eine versteckte Schraubenfalle platziert.

Die Falle sorgte bei mehreren Radfahrern für Sachschäden. Eine Läuferin trat ebenfalls auf die Falle. Sie entdeckte schlussendlich die gefährliche Konstruktion.

Läuferin hatte großes Glück

Vor der Läuferin wurde die Schraubenfalle bereits von vier Mountainbikern überfahren, einer davon fuhr sich den Reifen platt. Eine Läuferin trat mit ihren Laufschuhen direkt auf die mit vier Schrauben herausstehende Falle. Die Dame hatte dabei großes Glück und wurde nur leicht verletzt, da sich die Schrauben zwischen ihre Zehen bohrten. Die Athletin entfernte daraufhin die Schraubenfalle, die mit einer Länge von 30 Zentimetern mitten auf dem Pfad am Postfenn platziert war.

Schrauben wurden mit bemalter Farbe getarnt

Ein anderer Radfahrer meldete diesen Vorfall bei der Polizei in Berlin. Diese will nun wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung ermitteln. Es ist anzunehmen, dass die Falle erst kurz zuvor oder in den frühen Morgenstunden platziert worden war. Die vier Schrauben waren sogar mit grün-brauner Farbe bemalt, sodass sie aus dem Laub kaum zu erkennen waren.

Dazu passend:


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Hier in Bremen hatten sie vor nicht all zu ferner Zeit Seile auf "Fahrradstrecken" gespannt, wodurch jemand überkopf gegangen ist. Im (Halb)dunkeln auch für Läufer extrem gefährlich und auch im Hellen ist nicht jeder so aufmerksam.
Zitieren Dem Administrator melden
0
Es gibt so viele Verrückte da draußen. Sowas macht mir echt Angst...
Zitieren Dem Administrator melden
0
zitiere Jens:
Die Läuferin blieb nicht unverletzt! Siehe Facebookgruppe 'Trail Offensive Berlin'.

Danke für den Hinweis. Wir haben den Artikel dementsprechend angepasst.
Zitieren Dem Administrator melden
0
Die Läuferin blieb nicht unverletzt! Siehe Facebookgruppe 'Trail Offensive Berlin'.
Zitieren Dem Administrator melden
0
Es ist ja nicht nur das Läufer oder Mountainbiker betroffen wären, nebenbei laufen sogar Familien mit Kindern da rum. Man sieht was für n Assi:in (falls es das gibt) das gewesen sein muss.
Ich weiß genau wäre ich nicht kränklich - ich ich wäre mittendrin statt nur dabei - also ziehe ich meine positive Bilanz daraus mal nicht dabei zu sein.
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo