Anti Corona Run

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Trailrunning Festival Salzburg (C) Luipersbeck SportografUnter dem Motto für 2013 „stop sightseeing, start trailrunning“ nahmen am 26. und 27. Oktober exakt 323 AthletInnen am zweiten „Salzburg Trailrunning Festival“ teil.

Ganz konträr zum Wetter bei der Premiere im Jahr 2012 mit Regen, Schnee, Wind und Minusgraden gab es diesmal Temperaturen um die 20 Grad und ungetrübten Sonnenschein. Ein Laufevent, bei dem die Salzburger Altstadt, der Mönchsberg, die Festung Hohensalzburg sowie der Gaisberg den Rahmen für diesen internationalen und von der Streckenführung einzigartigen und originellen Laufbewerb mit 2 Disziplinen bildeten: Porsche Salzburg Festungslauf am Samstag (6,7 km / 245 hm) und Sparkasse Gaisberglauf (7,7 km und 855 hm) am Sonntag sowie einer Kombinationswertung. Aber auch für die Kinder gab es bereits am Nachmittag die Möglichkeit Trailrunning Luft in der City zu schnuppern.

Eine Klasse für sich – Jonathan Wyatt und Andrea Mayr
Wie schon bei der Premiere 2012 setzte sich bei den Damen Mehrfachwelt- und Staatsmeisterin Andrea Mayr (Österreich) mit einer Gesamtzeit von 1h 16min 22sec vor der zweitplatzierten Michaela Schedler (Deutschland), die bereits einen Rückstand von 10 Minuten aufwies, durch. „Das Format dieser Veranstaltung finde ich total gelungen. Vor allem der Festungslauf bietet sehr viel an Abwechslung und man ist permanent gefordert die Herausforderungen ideal zu meistern. Das Ziel auf der Festung Hohensalzburg ist von der Stimmung und vom Ambiente einfach genial“, so Andrea Mayr, Siegerin bei den Damen und Gesamtdritte.

Eine Klasse für sich war der 7fache Berglaufweltmeister und seit Ende der 90er Jahre dominierende Berg- und Trailläufer Jonathan Wyatt (Salomon Austria) aus Neuseeland mit einer Gesamtlaufzeit von 1h 11min, gefolgt von Robert Gruber, 1 h 14 min 25 sec und Ralf Jäger (beide Salzburg) mit einer Zeit von 1 h 19 min 58 sec. „Twist and turn, vertical drops und jumps, running inside a castle … yeahh, it’s a blast! Salzburg shows us her charm“, so Jonathan Wyatt auf die Frage welche Eindrücke das Festival bei ihm hinterlassen haben!

Lokalmatador Gruber macht die Gesamtwertung spannend
Aber auch Robert Gruber aus Thalgau, der am Samstag einen Halbmarathon in der Nähe von Eferding in persönlicher Bestzeit von 1:09.21 absolvierte, zeigte sich vom Wettkampf begeistert: „Die Kombination aus Asphalt- und Schotterpassagen, hunderten Stiegen, Kopfsteinpflaster, engen Kurven, schnellen Bergabpassagen und einem Berglauf machen diesen Event wirklich einzigartig und für die Athleten auch sehr herausfordernd! Mit Platz zwei bin ich mehr als zufrieden und habe auch mein Ziel erreicht. Jonathan war eine Klasse für sich und nicht in Reichweite. Vor allem auf den Gaisberg konnte er seine Stärke im Berglauf ausspielen!“

Josef Gruber, Organisator und Veranstalter des Trailrunning Festivals, ist sichtlich zufrieden: „Traumhaftes Wetter, ein deutlich gesteigertes und internationales Starterfeld, unfallfreie Wettkämpfe und ausschließlich zufriedene AthletenInnen sind genau jene Zutaten die man sich für einen gelungenen Wettkampf wünscht! Genug Motivation, das Konzept weiterzuentwickeln und für noch mehr AthletenInnen zu einem Fixpunkt in deren Laufkalender zu machen!“

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Ergebnissse im Detail
Kombination Salzburg Trailrunning Festival
1. Jonathan Wyatt, NZL 01:11,00
2. Robert Gruber, AUT 01:14,25
3. Thomas ‚Trainer, GER 01:16,45
7. Ralf Jäger, AUT (Sbg.) 01:19:58
10. Reinhold Schager, AUT (Sbg.) 01:21,46

1. Andrea Mayr, AUT 01:16:22
2. Micheala Schedler, GER 01:26:20
3. Eva Portörö, HUN 01:37:30

VW Porsche Festungslauf, Samstag, 26.10.2013 (6,7 km / 245 hm)
1. Jonathan Wyatt, NZL 00:27:44
2. Robert Gruber, AUT 00:28:03
3. Thomas Trainer, GER 00:29:15

1. Andrea Mayr, Dr., AUT 00:29:30
2. Michaela Schedler, GER 00:32:23
3. Maria Theresa Handlbauer, AUT 00:35:05

Sparkasse Gaisberglauf, Sonntag, 27.10.2013 (7,7 km / 855 hm)
1. Jonathan Wyatt, NZL 00:43:16
2. Daniel Rohringer, AUT 00:46:10
3. Robert Gruber , AUT 00:46:22

1. Andrea Mayr, Dr., AUT 00:46:52
2. Michael Schedler, GER 00:53:57
3. Èva Portörö, HUN 01:00:25

{phocagallery view=category|categoryid=129|limitstart=9|limitcount=2}

Fotos (C) Luipersbeck, sportograf


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo