Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Marathon in London ist zwar schon seit einigen Tagen beendet, doch ein Teilnehmer hat noch immer nicht das Ziel erreicht.

Tom Harrison ist mittlerweile seit fast vier Tagen auf den Straßen Londons sportlich unterwegs - allerdings auf allen vieren in einem Gorilla-Kostüm.

Doch wieso tut sich Harrison das an? Der 41-Jährige möchte mit seiner sportlichen Aktion Spenden für Gorillas sammeln. Aufgeben kommt für den berufstätigen Polizisten nicht in Frage. Er will die gesamte Strecke des London Marathons auf allen vieren bis zur Ziellinie zurücklegen. Mittlerweile hat er rund 40 Stunden im Gorilla-Kostüm durchgehalten, täglich etwa zehn Stunden.

Und sein Ehrgeiz zahlt sich aus. Er konnte bereits jetzt über 10.000 Euro an Spendengeldern sammeln, welches zum Schutz der Gorillas in Ostkongo eingesetzt wird.

Am Donnerstag oder Freitag möchte Harrison die volle Distanz über 42,195 km zurückgelegt haben. Total übermüdet ist er schon jetzt, vor allem seine Muskeln schmerzen, wie er gegenüber den Medien angab. Aber Harrison ist fest davon überzeugt den Marathon erfolgreich zu beenden.

Wir wünschen ihm auf diesem Weg gutes Gelingen!

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo